Schachfreunde Lieme e.V.

☰ Menu
Liemer - News
news
News
  archiv
Archiv
  top poster
Top Poster
  admin
Admin
Schmackhafter Sieg in der Kreisliga
Am Samstag stieg die Fünfte zum vorletzten Mannschaftskampf in der Kreisliga gegen die Lemgoer Königsspringer in den Ring.

Während so manche Partie gerade erst ins Rollen kam, konnte Benjamin Simon am sechsten Brett bereits den ersten vollen Punkt an Land ziehen.

Auch die Partie am fünften Brett endete zeitnah, allerdings mit weniger guten Nachrichten. Bis zum frühen Mittelspiel sah es für Ash Willer noch gut aus, mit einem übereilten Bauernvorstoß ging die Kontrolle jedoch verloren und mit ihr die ein oder andere Figur und zuletzt auch die Partie.

Nachdem vom dritten Brett Laute des Schreckens zu hören waren und ein breit grinsender Levi Simon die Resignation seines Gegners entgegennahm, sagte dieser nur erschüttert "Er hat einfach jeden meiner Fehler ausgenutzt!"

Die Partie von Yvonne Bartels am vierten Brett verlief von Beginn an ausgeglichen und schien Remis zu enden. In einer 0.0 Stellung versuchte ihr Gegner die Initiative an sich zu reißen, manövrierte dabei seinen Turm in eine Sackgasse und musste einen Läufer hergeben, um ihn zu retten. Seinen Turm behielt er zwar, den Punkt musste er jedoch abgeben.

Währenddessen stecke Yifu Miao am Spitzenbrett in einer spannenden und komplizierten Stellung. Yifu hatte eine Figur mehr, sein Gegner dafür allerdings 3 Bauern und eine imposante Bauernkette. Yifu lotste all seine Figuren auf aktive Plätze und stoppte zeitgleich das Vorrücken der Bauernmehrheit. Mit viel Arbeit gelang es ihm, zwei weitere Bauern zu gewinnen und nachdem sein Gegner die restlichen Figuren abtauschte und sich letztendlich einer gravierenden Springergabel gegenüber sah, gab dieser auf.

Philipp Müller am zweiten Brett gewann eine Qualität, opferte im Endspiel zwei Bauern, um den gegnerischen König ein entscheidendes Feld weiter aus dem berühmten Quadrat heraus zu locken, tauschte dann seinen Turm gegen den Läufer, um damit einen unaufhaltbaren Freibauern aufs Brett zu zaubern.

Mit einem 5:1 machen wir es uns jetzt also an der Tabellenspitze gemütlich, um zum Showdown gegen die Tabellenzweiten am 17.02. bei vollen Kräften zu sein! s
Bemerkungen: 3 Kommentare
d

Sonntag, den  28.01.2024, 00:25 UhrGeschrieben von: Yvonne