Schachfreunde Lieme e.V.

☰ Menu
Liemer - News
news
News
  archiv
Archiv
  top poster
Top Poster
  admin
Admin
Schulschachpatent
Schulschachpatent
Aktuell läuft der zweitägige Intensivkurs zur Erlangung des Schulschachpatents in der Freiligrath-Grundschule Detmold. Lieme ist ja Initiator, Organisator, formaler Mitausrichter und am wichtigsten, stellt auch 5 engagierte Teilnehmer/innen! Allen weiterhin viel Spaß und Erfolg!
Bemerkungen: 0 Kommentare
d

Samstag, den  08.06.2024, 09:02 UhrGeschrieben von: ArniE
50 Jahre Schach-Klub Tönsberg Oerlinghausen
50 Jahre Schach-Klub Tönsberg Oerlinghausen
Hier ein kleiner Bericht von den Feierlichkeiten zum Anlass des 50 jährigen Jubiläum. Im Bürgerhaus in Oerlinghausen (eine sehr schöne Ambiente) ehrten die Honoratioren der stellvertretende Bürgermeister, Herr Diekmann Vorsitzender Schach OWL Verband und Wolfgang Reker Vorsitzender Schachbezirk Lippe dem Schach und natürlich die Geschichte des Schachvereins Oerlinghausen. Gefühlte 1800 Jahre Schacherfahrung nutzten die ersten Stunde zum Austausch zu Geschichten der lippischen Schachszene... mir wurde z.B. offenbart warum es die Schachfreunde Lieme überhaupt gibt s. Der Höhepunkt war dann das Simultan mit dem Europameister GM Matthias Blübaum. An historischen Brettern spielte er gegen 20 Gegnern. Er siegte locker alle Partien. Ich musste einsehen, das auch 88% Genauigkeit nicht reichen, wenn man gegen einen GM im Spurtmodus mit 94% !!! gegenüber hat. Neben freien Getränken waren auch die leibliche Versorgung hervorragend. Bleibt auch an dieser Stelle dem Schach-Klub Tönsberg Oerlinghausen recht herzlich zu den 50 Jahren zu Gratulieren und auch zu der gelungen Veranstaltung.
Bemerkungen: 0 Kommentare
d

Sonntag, den  02.06.2024, 20:37 UhrGeschrieben von: Hoffi
Scheine für Vereine
Scheine für Vereine
Die REWE-Aktion "Scheine für Vereine" läuft wieder und dank Elke macht unser Verein auch dieses Jahr wieder mit! Das bedeutet, dass man die Vereinsscheine, die man im REWE pro 15€ Einkaufswert bekommt, ganz einfach für unseren Verein einlösen kann. Je mehr Scheine wir sammeln, desto toller die Gratisprämien, die unser Verein mit den Scheinen einlösen kann. Prämien sind zum Beispiel bedruckte Trikots, Festzeltgarnituren, Webergrills, professionelle Vereinsfotos, Waffeleisen, Spielsets und vieles mehr. Einlösen kann man die Scheine ganz einfach unter dem beigefügten Link! s
Bemerkungen: 0 Kommentare
d

Samstag, den  01.06.2024, 18:14 UhrGeschrieben von: Yvonne
Zwischenrunde in Erkenschwick
Am gestrigen Samstag fanden sich die Vertretungen von Ennepe-Ruhr-Süd, Bünde und Lieme in Erkenschwick zur Zwischenrunde des 4er-Pokals ein. Nachdem der Schiri die Auslosung der Runde (Lieme-Ennepe und Erkenschwick-Bünde) und die Mannschaftsmeldungen eigenständig und ungewohnt um 11 Uhr vor- und annahm, konnten die Partien nach einer schwungvollen Rede um etwa 11:30 Uhr beginnen. Lieme und Erkenschwick (1x GM, 2x IM, 1x FM) waren deutlicher Favorit, taten sich aber reichlich schwer. Unser Kampf verlief zuerst wie geplant: Arnold konnte früh Verwicklungen heraufbeschwören, denen sein Gegenüber nicht Herr wurde. Robin ergriff früh den typischen Weißvorteil im Holländer, verwaltete diesen vielleicht etwas nachgiebig, setzte dann aber zum großen Schlag an und gewann. Andy wich früh gegen die Vorbereitung des Gegners ab, erhielt eine gute Stellung, provozierte eine Schwäche, die er dann gewann. In der Folge spielte er wenig umsichtig und mit beiderseits knapper Zeit konnte sein Gegner dann in ein Dauerschach flüchten. René hatte schwer zu kämpfen: Ausgangs der Eröffnung stand er erst schlecht, dann sehr schlecht und auf Verlust. Mit Mühe und Kreativität konnt er sich aber in ein Dauerschach retten. Erkenschwick gewann parallel gegen Bünde (die Bünder lieferten einen großen Fight!), sodass wir am heutigen Sonntag gegen die bezahlten Halbprofis antreten durften. René wich dafür Anastasia, die unser Team durch ihre Motivation und gute Laune anzustecken wusste. Andy, genervt vom Vortag, sammelte bereits in der Eröffnung schnell Vorteile gegen IM Jens. Nach einer Ungenauigkeit und verschmätem Bauerngewinn verflachte die Partie zusehends, sodass er das Remisgebot annahm. Anastasia fand sich in einer sehr gedrückten Stellung wieder. Um sich zu befreien fand sie ein kurzfristiges Figurenopfer, das allerdings schnell nach hinten losging: IM von Beek gab Material zurück und initiierte einen unaufhaltsamen Königsangriff, der die Liemerin zur Aufgabe zwang. Robin sah sich ebenfalls mit einer passiven Stellung konfrontiert. GM de Vreugt erhöhte Schritt für Schritte Druck, wehrte die Aktvitätsversuche von Schwarz ab und konnte voll zum Mannschaftssieg punkten. Arnold spielt mit Weiß nahe zu immer grundsolide. So auch heute: FM Erwich nahm teilweise eine fast liegende Position am Schachbrett ein, da die Partie vor Spannungsdefizit einzuschlafen drohte. Nichtsdestotrotz konnte er den guten Arnold fast überspielen, so die Einschätzung des Autors (die Engine gibt maximal ein -0.2 für den Erkenschwicker an). Mit Geschick und Mut initiierte Arnold Gegenspiel am Königsflügel und im Zentrum, sodass nach überstandener Zeitnot eine Stellung mit Mehrqualität für den Liemer entstand, die er souverän zum Ehrenpunkt umwandeln konnte. Insgesamt eine ansprechende, wenn auch brotlose Gesamtleistung der vier Liemer. Damit werden wir auch in der nächsten Saison um die Teilnahme an der Deutsche Pokalmannschaftsmeisterschaft kämpfen!
Bemerkungen: 0 Kommentare
d

Sonntag, den  26.05.2024, 20:03 UhrGeschrieben von: AndHi
DJEM mit Liemer Beteiligung
Wie in jedem Jahr findet auch in diesem die Deutsche Einzelmeisterschaft der Jugend in Willingen im Sauerland statt. Erneut ist mit Benjamin Simon einer Liemer mit dabei. Die U8 spielt vom 21.05. bis zum 25.05. ihren Meister aus. Benjamin liegt gerade bei drei Punkten aus vier Partien und hat in der 5. Runde mit dem Lippstädter Jad Besou einen richtigen Brocken abzuarbeiten. Wir drücken alle Daumen!
d

Donnerstag, den  23.05.2024, 19:27 UhrGeschrieben von: AndHi
Gute Stimmung trotz Niederlage
Am letzten Spieltag der Verbandsliga trafen wir mit der Dritten gegen Bünde 2 an. Rico verbuchte gleich einen vollen kampflosen Punkt. Leider entwickelte sich der Mannschaftskampf nicht so wie gewünscht. Holgers zu defensive Eröffnungsbehandlung wurde mit einem schnellen Königsangriff bestraft. Henning opferte eine Leichtfigur und wollte schon aufgeben, da er nicht mit der Rochade des Gegners gerechnet hatte. Aber Erfindungsreich holte er noch ein Remis raus. Lars wurde von seinem jungen Gegner stark unter Druck gesetzt und musste die Qualle geben. Das Gegenspiel reichte nicht aus. Ich konnte nach einer Ungenauigkeit in der Eröffnung den Damenflügelangriff des Gegners verteildigen und so kam es zu einer Festung die keiner durchdringen konnte. Remis. Wilfried steckte einen Bauern ins Rennen und hatte schnell großen Entwicklungsvorsprung .Diesen sicherte er souverän zum einzigen Liemer ausgespielten Erfolg. Milian musste am Ende gewinnen und riskiert zu viel. nach langem Kampf musste er sich geschlagen geben. Trotz der Niederlage haben wir das Ziel Klassenerhalt erreicht. Bei einem schönem Löwenbräu besiegelten wir am Abend bei Fladi die gute Saison.
d

Sonntag, den  05.05.2024, 22:22 UhrGeschrieben von: Hoffi
U20 mit erstem Saisonsieg
Vergangenen Samstag reiste unsere U20 zum Nachholauswärtsspiel nach Brackwede. In der Besetzung Yifu, Philipp, Kai, Levi, Henry und Benjamin (lediglich Milian fehlte) konnte ein überzeugender 6:0 Sieg eingefahren werden. Philipp stellte schnell die Weichen auf Sieg. Er konnte Druck auf das Zentrum ausüben und den in der Mitte des Brettes verbliebenen König attackieren. Henry nutzte konsequent die Fehler des Gegners aus. Erst kassierte er eine Figur ein, nutzte dann die offene Königsstellung für einen Angriff über die a-Linie und die Diagonale g8-a2, gewann so die gegnersiche Dame und setzte dann zum großen Schlag gegen den schwarzen König an. Kai hatte einige selbstbereitete Probleme zu lösen, sah sich sogar in Nachteil, konnte das Blatt dann aber mit Geschick und Glück wenden und einen vollen Punkt einfahren. Yifus Partie war ausgesprochen spannend, weil ein taktisches Handgemenge entstand: Gleich drei Figurenopfer sahen die Kiebitze, dessen Verwicklungen gar nicht so einfach zu berechnen waren. Nachdem sich der aufgewirbelte Staub gelegt hat, dauerte es nicht mehr lang bis der nächste volle Punkt in Liemer Tasche war. Levi gewann früh zwei Bauern und konnten diesen Vorteil sehr sicher in den fünften vollen Punkt umwandeln. Benjamin erspielte sich schnell einen großen materiellen Vorteil, vergab diesen dann aber wieder. In einem Bauernendspiel mit Mehrbauern wählte der eigene König auch noch die falsche Richtung, sodass die Stellung eigentlich Remis war, aber die Gegnerin gab stattdessen auf. Insgesamt ein starkes, ungefährdetes Ergebnis. Auch wenn die U20 kein Punktegeschenk zum 100-jährigen Bestehen des Brackweder SKs daließ, gratulieren wir herzlich zum Jubiläum!
Bemerkung: 1 Kommentar
d

Dienstag, den  30.04.2024, 19:01 UhrGeschrieben von: AndHi
1/32- und 1/16-Finale im NRW-Pokal
Schaut man sich die Klasse&Masse der teilnehmenden Vereine an [1], ist es für mich weiterhin schon sehr verwirrend, dass wir 2015 und 2017 den NRW-Pokal nach Lieme holen konnten [2]. Nach dem ersten Pokalerfolg spielten wir dann von 2016 bis zum letzten Jahr auf DSB-Ebene. Diese Zeiten, gegen teils hochrangige Bundesligisten, sind nach unserem letztjährigem frühzeitigem Ausscheiden dort nun (vorerst) einmal vorbei. Nun gilt es nach dem Gewinn des Bezirkspokals auf NRW-Ebene wieder ganz von vorne zu starten. Am letzten Wochenende ging es daher nach Meschede. Am Samstag im „1/32-Finale“ spielten wir zunächst gegen Lünen (souveräner 3,5-0,5 Sieg) und am Sonntag im „1/16-Finale“ gegen Kamen (leicht wackeliger 2,5-1,5 Sieg). Während die meisten von uns „Dienst nach Vorschrift“ ablieferten, gab es auf unsere Seite aber auch 2 Helden: a) Marvin K. der am Sonntag erneut superduperkurzfristig einsprang und eine geniale Kampfpartie ins Remis rettete. Addiert man seine genialen Kapitäns- und Spielerleitungen in der Zweiten sowie „diese+jene“ weitere Heldentat hinzu, ist für mich Marvin sowieso der Liemer-Saisonheld-2023/2024! b) Hero-2 war Tristan, der am Spitzenbrett erneut zwei lockerflockige Siege für uns holte. Pokal mit einem Tristan an Brett 1 sitzend zu spielen beruhigt total, selbst wenn mal einer einen schlechten Tag hat, kann man (fast) sicher sein, das das Team dennoch weiter kommt. Weiter geht es jetzt im 1/8-Finale Ende Mai. Die Ergebnisse des letzten Wochenendes und die Auslosung der nächsten Runde liegen aktuell leider noch nicht vor, sollten aber bald auf der NRW-Seite [3] veröffentlicht werden.
d

Montag, den  22.04.2024, 19:33 UhrGeschrieben von: ArniE