Logo

Herzlich Willkommen

Schachfreunde Lieme e.V.

Aktuelle Jugend - News

Zweiter Spieltag in der U20 Verbandsliga

Da Tristan heute für uns im Viererpokal angetreten ist und ein paar andere Spieler leider auch nicht konnten, sind wir mit nur 5 Spielern gegen zweihochsechs Bielefeld angetreten. Alice Ali musste dann an Brett 1 spielen und Jan Ali an Brett 2, weil wir Tristan ja nicht aufschreiben konnten. Das dritte Brett ließen wir frei, am vierten spielte Nikolas Wollbrink, am fünften Halaz Ali und Milian Größchen bildete dann den Abschluss der Mannschaft. Alice und Jan verloren leider beide gegen ihre um 500 DWZ-Punkte stärkeren Gegner Tim Fuhlrott und Christopher Homfeldt. Jan hielt sich gegen Christopher erst ziemlich gut, verlor dann im Endspiel erst einen und noch einen Bauern, was ihn dann die Partie kostete. Nikolas hatte zuerst 3 Bauern für eine Leichtfigur mehr und gewann durch Druckaufbau den Turm seines Gegners Moustafa Khilli, welcher dann aufgab. Auch Milian konnte mit dem Londoner System sich solide aufstellen und drang dann mit seiner Dame und dem Läufer in die Königsstellung von Noah Wiedey ein, der sich dann mattsetzen ließ. Halaz konnte leider mit einem Minusbauern das Endspiel nicht mehr Remis halten. Somit ein 2:4 für uns und heute kein Mannschaftspunkt. Beim nächsten Spiel sind wir dafür umso motivierter

-Kommentar: 2 Bemerkungen
-Link: -» ergebnisdienst.net/2018_2019/abfrage.php?liga=640_11
-Autor: Alice Ali — vom: 16.03.2019 — 18:00 Uhr

U12 - sensationell

Die letzte Doppelspielrunde der U12 Verbandsklasse Nord brachte den jungen Liemern die Jugendabteilungen aus Porta und Lemgo ins Gemeindehaus. Da wir uns bereits am vorletzten Spieltag gegen die Hansestädter maßen, durften sich Milian,Philipp, Gerdis und Heinrich gegen Porta 1 und 2 testen. Die vier jungen Wilden wollten natürlich mittels zweier Erfolge den zweiten Tabellenplatz sichern. Am Ende des Tages gelang dieses Vorhaben auch mit zwei überzeugenden 4:0 siegen. Die Vizemeisterschaft ist die beste Platzierung einer U12 seit mehr als 10 Jahren. Beste Spielerin/Bester Spieler wurde Gerdis (79%) ganz knapp vor Philipp (78%), Heinrich (71%) und unser 1. Brett Milian (50%). Eine goldene Generation wächst da heran. Bleibt noch eines: Wir gratulieren der U12 vom BSK zur Meisterschaft!

-Kommentar: 1 Bemerkung
-Link: -» ergebnisdienst.net/2018_2019/abfrage.php?liga=640_81
-Autor: AndHi — vom: 19.01.2019 — 20:23 Uhr

OWL-Meisterschaft 2019

Traditionell beginnt das Jugendschachjahr mit den OWL-Meisterschaften vom 02. bis zum 05.01. in Porta. Mit dabei sind Milian (U12), Jan (U14), Halaz (U14w) und Alice (U18w). Alle vier haben sehr schwierige, aber machbare Gegnerschaft erwischt. Besonders für Milian war in der Präanalyse der möglichen Ausbeute etwas tiefer gestapelt, denn es war seine erste Teilnahme und er spielt in einer Altersklasse über seiner eigenen. Trotzdem schlägt er sich wirklich großartig, denn er konnte bereits zwei Partien gewinnen, musste aber auch schon zwei Niederlagen hinnehmen - aber alles bei einem Gegnerschnitt von etwa 1250. Alice spielte bisher zwei mal Remis, gewann zwei Spiele kampflos und hat so noch sehr gute Chancen. Jan gewann zweimal, erzielte ein Remis und musste eine Niederlage hinnehmen. Hat aber auch noch alle Chancen in einer sehr, sehr dicht besetzten Gruppe. Halaz startete mit zwei Niederlagen sehr schlecht ins Turnier, konnte aber in der dritten Runde gegen Rona Klahold (DWZ 1470!) Remis spielen. Das gab ihr für die folgende Runde offensichtlich so viel Aufschwung, dass sie gewann. Auch hier ist noch vieles möglich. Alle Liemer drücken weiterhin die Daumen!

-Kommentar: 0 Bemerkungen
-Link: -» www.schachjugend-owl.de/2019/01/verbandseinzelmeisterschaften-in-porta-westfalica-gestartet/
-Autor: AndHi — vom: 04.01.2019 — 13:18 Uhr

U12 weiter erfolgreich

Am heutigen 5. und 6. Spieltag traf unsere Jüngstvertretung in Hücker-Aschen gegen die beiden gastgebenden Mannschaften an. Heinrich war verhindert, sodass Henry "Präsident" Hoffmann zu seinen ersten beiden Einsätzen kam. Henry fügte sich ausgezeichnet ein und siegte in beiden Partien. Ein sehr starker Einstand! Milian musste sich einmal geschlagen geben, konnte aber auch einmal gewinnen. Gerdis, die durch ihre beiden Siegen unser Topboard Nr. 2 ist (70%, nur Heinrich hat mehr [75%]), glänzte erneut. Philipp punktete ebenfalls einmal voll und musste eine Niederlage hinnehmen. Durch diese beiden Mannschaftserfolge nehmen wir den zweiten Tabellenplatz ein - und zwar mit sage und schreibe 10:2 Punkten!

-Kommentar: 1 Bemerkung
-Link: -» ergebnisdienst.net/2018_2019/abfrage.php?liga=640_81
-Autor: AndHi — vom: 24.11.2018 — 18:53 Uhr

2. Spieltag der U14 VK

Gestern musste unsere Liemer Jugendmannschaft in Hücker-Aschen gegen die beiden Hücker-Aschener Mannschaften antreten. Jan Ali spielte am 1. Brett, Halaz am 2. Brett und da Milian Größchen nicht konnte, rückte Philipp Müller auf das 3. Brett. Heinrich Laube spielte dann als Nummer 5 am vierten Brett. Im ersten Spiel mussten wir gegen die zweite Mannschaft von Hücker-Aschen spielen. Heinrich gewann sehr schnell an Brett 4 gegen Maxim Vasilenko. Phillip bewies sich gegen Arda-Eren Yildiiz, gewann im Endspiel und holte noch einen Punkt. Am ersten Brett besiegte auch Jan Ali seinen Gegner Luis Heinisch, nachdem dieser einen Fehler begangen hatte. Das zweite Brett spielte am längsten, doch leider musste sich Halaz Ali im Endspiel mit einer Figur weniger gegen Kristjan Heidemann geschlagen geben. Trotz dieses Verlust holte die Liemer Mannschaft im ersten Spiel die vollen zwei Mannschaftspunkte. Im zweiten Spiel spielten wir gegen die erste Mannschaft von Hücker-Aschen. Heinrich Laube verlor leider gegen seinen Gegner Niklas Maximilian Hacker, der ihm aber auch 400 DWZ-Punkte überlegen war. Philipp Müller hatte zwei Türme mehr, verlor dann aber unglücklich, als er ein Matt übersah, welches sein Gegner Alexander Schneider ausnutzte. Jan spielte gegen Theo Höner und gewann trotz wenig Zeit gegen ihn. Halaz spielte gegen Marla Windmüller, verlor leider dann im Endspiel gegen sie. So konnte unsere Liemer Mannschaft im zweiten Spiel leider keinen Punkt holen. Doch wir sind jetzt auf einem guten 4. Platz in der Tabelle smilie
Von Jan Ali

-Kommentar: 1 Bemerkung
-Link: -» ergebnisdienst.net/2018_2019/abfrage.php?liga=640_62
-Autor: Alice Ali — vom: 07.10.2018 — 12:28 Uhr

Lippische Jugendeinzelmeisterschaft ein Liemer Erfolg

Am heutigen Sonntag endete die Lippische Jugendeinzelmeisterschaft 2018 in Bad Salzuflen mit zahlreichen Auszeichnungen für unsere Liemer Jugendspieler: In der U8 konnte Cem Sari in seinem ersten ernsten Turnier den Titel erringen. In der U10 erzielte Milian Größchen fünf Punkte aus sieben Partien und wurde so U10-Meister und U12-Vizemeister. Heinrich Laube (auch erst U10) erspielte sich starke vier Punkte und schnupperte immer an der Spitzengruppe. Philipp Müller kam bei seiner ersten LJEM auf 3,5 Punkte und erreichte so einen sehr guten Mittelfeldplatz. Gerdis Döpke erzielte vier Punkte, wurde bestes Mädchen und damit inoffizielle U12w-Titelträgerin. Unverständlicherweise wird dieser Titel offiziell nicht geführt. Die U14 wurde in diesem Jahr von Jan Ali dominiert, der zum zweiten Mal das Künststück schaffte und 100% der möglichen Punkte gewann (letztes Jahr in der U12). Halaz Ali stand zu Beginn des Turniers als Lippische U14w-Meisterin fest, wollte aber trotzdem Schach spielen und darf sich zusätzlich Lippischer U14-Vizemeister nennen. Das i-Tüpfelchen setzte aber Alice Ali: Auch sie war bereits vor Turnierbeginn Lippische Meisterin (U18w) und auch sie hatte Lust Schach zu spielen. In der U16 übertrumpfte sie ihre Mitstreiter um 1,5 Punkte und wurde so Lippischer Meister U16. Für die Liemer also ein mehr als erfolgreiches Turnier. Einen kleinen Wermutstropfen mussten die Teilnehmer aber doch verkraften: Im Schachbezirk hat sich leider niemand dafür verantwortlich gefühlt, Medaillen und Urkunden zu bestellen. Letztere wurden dann aber immerhin vor Ort gedruckt.

-Kommentar: 3 Bemerkungen
-Autor: AndHi — vom: 30.09.2018 — 16:46 Uhr

Zweiter Spieltag in der U16 Verbandsliga

Heute trat unsere U16-Mannschaft in Lieme in ihrer Bestaufstellung gegen die Rödinghausener an.
Konrad an Brett 3 konnte direkt wieder gehen, da sein Gegner nicht kam. Am vierten Brett besiegte Halaz Ben Pertuch im Endspiel.
Auch Jan am zweiten Brett konnte durch ein taktisches Manöver einen Punkt gegen Ole Streuter einheimsen.
Lediglich Alice an Brett 1 musste nach 3,5 h kapitulieren. Wieder ein gelungener Spieltag und 3 Mannschaftspunkte für die Liemer! smilie

-Kommentar: 1 Bemerkung
-Link: -» ergebnisdienst.net/2018_2019/abfrage.php?liga=640_31
-Autor: Alice Ali — vom: 22.09.2018 — 19:11 Uhr

U12 furios!

Nachdem schon unsere U14- und U16 Mannschaften mit achtbarem Erfolg in die neue Saison gestartet sind, legten unsere Jüngsten am vergangenen Samstag in Lübbecke gegen den Gastgeber und Minden nach: Milian erspielte sich einen Punkt, Philipp war zweimal erfolgreich, Gerdis konnte einmal gewinnen und sicherte sich in einer "Seeschlange" einen halben Zähler und Heinrich siegte ebenfalls zweimal. Zu Buche stehen nun vier Mannschaftspunkte und ein "Torverhältnis" von 6,5-1,5 smilie

-Kommentar: 2 Bemerkungen
-Link: -» www.schachjugend-owl.de/saison-2018-19/
-Autor: AndHi — vom: 17.09.2018 — 13:27 Uhr

1. Spieltag der U14 am 08.09.18

Gestern musste unsere U14-Mannschaft gegen Lemgo antreten. Wir spielten in unserer Standardaufstellung, Jan an Brett 1, Halaz an Brett 2, Milian an Brett 3 und dann noch Phillipp an Brett 4, für den es das erste Vereinsspiel war. Jan spielte sehr kurz, denn sein Gegner Jonas Frey begang in der französischen Eröffnung einen Fehler und stellte einen Bauern und eine Figur ein. Somit ging die Partie nach 13 Zügen zuende. Phillip an Brett 4 spielte gegen Björn Klotz und spielte für sein 1. Vereinsspiel sehr gut, denn er gewann in der Eröffnung sehr schnell einen Bauern und tauschte dann alles ab und kam ins Endspiel mit einem Mehrbauern, aber willigte in ein Remis ein. Milian kam in ein ausgeglichenes Mittelspiel, wo er dann leider eine Dame einstellte und dann im Endspiel gegen Maximilian Wilks verlor. Halaz an Brett 2 spielte am längsten gegen Jessica Hofmann, wo sie sich beweisen konnte. Sie spielte sehr gut und hatte dann auch im Mittelspiel schon drei Bauern mehr, die außerdem noch Freibauern waren. Doch Jessica machte mit Weiß sehr viel Druck und durch den Zeitdruck nahm sie das Remisangebot an. So war es ein erfolgreicher Tag gegen die Lemgoer und die Liemer brachten dann auch den ersten Mannschaftpunkt in der U14 nach Hause. smilie
Von Jan Ali

-Link: -» ergebnisdienst.net/2018_2019/abfrage.php?liga=640_62
-Autor: Alice Ali — vom: 09.09.2018 — 09:59 Uhr

Erster Spieltag in der U16 Verbandsliga

Gestern musste sich unsere U16-Mannschaft gegen die Spieler von der Schachakademie in Paderborn beweisen.
Wir konnten in unserer Bestaufstellung antreten: Halaz an Brett 4, Konrad an Brett 3, Jan an Brett 2 und Alice am ersten Brett.
Halaz gab ihre Partie gegen Lenny Hencke nach einem Turmverlust auf. Konrad dagegen konnte gegen Malte Bornemann das Endspiel für sich bestimmen und holte den ersten Punkt für die Liemer.
Jan hielt sich lange tapfer gegen Haode Yin (ca. 1700 DWZ), verlor aber nach ca. 3 Stunden.
Alice ging mit einem Turm gegen Springer und drei Bauern ins Endspiel und konnte ihren Gegner Shayan Nourzad mattsetzen, da dieser den König zum Schluss in die Ecke zog und sein Springer zu weit entfernt war.
Somit also ein gelungenes 2:2 gegen die starken Paderborner und der erste Mannschaftspunkt in dieser Saison. smilie

-Kommentar: 3 Bemerkungen
-Link: -» ergebnisdienst.net/2018_2019/abfrage.php?liga=640_31
-Autor: Alice Ali — vom: 02.09.2018 — 14:05 Uhr

Jan Ali ist Jugendvereinsmeister

Wie bereits auf der hervorragend organisierten Abschlussfeier bei Familie Rathmann bekanntgegeben wurde, spielten unsere Schachkids am heutigen Samstagvormittag die Jugendvereinsmeisterschaft unter sehr guten Bedingungen (Verpflegung gratis) aus. Nach vielen erfolgreichen Titelverteidigungen wechselte Rico Wittke zeitweise in das Amt des Schiedsrichters, während unser Jugendwart die Rollen des Turnierleiters, Gesprächspartners und Analysators übernahm. Favoriten dieses Turniers waren die Geschwister Ali (Alice und Jan), die auch schon in den Seniorenmannschaften für Furore gesorgt haben. Wenig verwunderlich also, dass beide bis zur letzten Runde um den Turniersieg kämpften. In der Schlussrunde kam es dann zum Aufeinandertreffen der beiden. Die Partie verflachte zusehends, sodass Jan seinen 1/2-Punkte-Vorsprung wahren konnte, während Alice die Vizemeisterschaft bleibt. Somit ist Jan der Jugendvereinsmeister des Jahres 2018. (Ein Bericht von Andy Himpenmacher)

-Autor: HS — vom: 16.06.2018 — 16:58 Uhr

Halbzeit bei der Deutschen Jugendeinzelmeisterschaft

Halbzeit in Willingen bei der Deutschen Jugendeinzelmeisterschaft und Tristan liegt auf Rang 7 in der Altersklasse U18.
Wir drücken unserem NRW-Vizemeister die Daumen für die zweite Halbzeit coole

-Kommentar: 0 Bemerkungen
-Link: -» https://www.deutsche-schachjugend.de/2018/dem-u18/
-Autor: Joachim — vom: 22.05.2018 — 21:32 Uhr

Zweiter Spieltag in der U20 Verbandsliga

Heute konnte unsere nur fünfköpfige Mannschaft in Bünde zeigen, was sie kann.
Da Konrads Gegner an Brett 5 nicht erschien, gleichte dies unseren fehlenden Spieler am ersten Brett aus.
Halaz konnte am sechsten Brett lange gegen Joel Schellenberg durchhalten, scheiterte jedoch im Endspiel.
Ricos Gegner an Brett 2 gab die Partie im Mittelspiel auf. Jan dagegen stellte leider eine Dame gegen Tobias Maiwald ein, während er Remis anbieten wollte.
Somit saß nur noch Alice am vierten Brett und kämpfte mit einer Qualität mehr für einen Bauern gegen Matts Struckmeier.
Im Endspiel jedoch gewann sie unter Zeitdruck noch eine Figur und ihr Gegner resignierte.
Insgesamt also ein gutes Unentschieden und der erste Mannschaftspunkt für die Liemer Spieler
smilie

-Kommentar: 0 Bemerkungen
-Autor: Alice Ali — vom: 19.05.2018 — 19:29 Uhr

NRW-JEM 2018 in Kranenburg - Schlussspurt

Die gestrige sechste Runde verlief so gar nicht nach dem Geschmack der Liemer Jugendlichen: Jan verlor bereits in der Eröffnung einen Bauern, fand nicht immer die beste Fortsetzung und manövrierte seinen Turm so geschickt ins Abseits, dass er keinen Weg zurück in die Partie fand. Halaz konnte gegen die nach Wertungszahl zweitstärkste Spielerin schnell Vorteil nachweisen. Die Sachlage verschärfte sich, als ihr eine Qualität abhanden kam. Zwei gutplatzierte Läufer konnte jedoch einen gegnerischen Turm in Gefangenschaft nehmen. Statt diesen dann anzugreifen, tauschte sie ihn aber, sodass die Partie alsbald verloren ging. Alice verwaltete eine schwierige Stellung mit Minusbauer. Der Tausch ins Turmendspiel erwies sich als richtige Remismaßnahme. Tristan wollte seine Aufholgjagd unbedingt fortsetzen. Kaum wunderlich, dass er eine weitesgehend ausgeglichene Stellung bis zum Gewinn knetete. Dieser wurde dann aber durch einen einfachen Bauernverlust verpasst. Dadurch entstand ein gleichstehendes Endspiel, das remis gegeben wurde. In der heutigen Schlussrunde waren alle vier bemüht Punkte zu sammeln. Halaz erwischte dabei aber einen denkbar schlechten Start. Mit einer Variante, die ihr in einigen Runden zuvor nicht sonderlich schmeckte, wurde sie erneut bedient. Leider hatte sie die Analysen vergessen, sodass sie in eine schlechte Stellung geriet, die bald nicht mehr zu halten war. Jan spielte ausgesprochen mutig, gegen eine seltene Aufstellung der Modernen Verteidigung. Heterogene Rochaden versprachen einen heißen Kampf, in dem Jan zwei Freibauern am Königsflügel kredenzen konnte. Sein eigener König bedurfte aber auch Schutz. Jan wurde etwas ungeduldig und rannte vergebens an, sodass er ermattet wurde. Alice hatte ausgangs der Eröffnung ernsthafte Schwierigkeiten. Diese waren so gravierend, dass sie hätte zweizügig mattgesetzt werden können. Ihre Gegnerin verpasste diese Möglichkeit aber. In einem entstandenen Endspiel Läufer-Turm vs. Läufer-Turm mit reichlich Bauern, nutzte Alice die Aktivität ihrer Figuren, um einige Bauern einzusacken. Der Rest war dann nur noch Formsache. Tristan, der im Laufe des Turniers zwei Punkte abgab, sah sich heute seinem FM-Kollegen Samuel Fieberg gegenüber. Beiden musste gewinnen um sich noch Hoffnungen auf den ersten Platz zu machen. Tristan führte die schwarzen Steine und verblüffte früh mit einem mutigen, zweischneidigen und möglicherweise nicht ganz korrekten Läuferopfer auf h3. Die Stellung war scharf, unübersichtlich und schwer zu verteidigen. Samuel schaffte es aber immerhin in ein Endspiel mit fünf Bauern für Tristans Figur. Zwar stellte Tristan noch einen Bauern ein, aber den Sieg ließ er sich nicht mehr nehmen. Eine außerordentlich spannende und siegreiche Partie bedeuteten immerhin noch den zweiten Platz und damit die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft! Alice belegte einen sehr guten sechsten Platz, Halaz und Jan landeten im unteren Mittelfeld, wobei jedoch die Punkteausbeute hätte höher sein können. Die gesammelten Erfahrungswerte werden in die nächsten Trainingseinheiten einfließen, um auch weiterhin so erfolgreich Schach zu spielen. (Ein Bericht von Andy Himpenmacher)

-Link: -» schachjugend-nrw.de/sport/jugendeinzelmeisterschaften/jem-u18.html
-Autor: HS — vom: 07.04.2018 — 19:37 Uhr