Herzlich Willkommen
 Schachfreunde Lieme e.V.
SF Lieme
:: Startseite
:: Intern
Verein
:: Spielabende
:: Kalender
:: DWZ
:: Ehrenmitglieder
:: Kontakt
:: Spiellokal
:: Satzung
:: Chronik
:: Archiv
:: Impressum
Jugendschach
:: News
:: Training
:: Mannschaften
:: Turniere
Turniere
:: Vereinsturniere
:: Lippe Junior Cup
:: Lippe Cup
Spielklasse
:: Aufstellungen
:: NRW-Liga
:: OWL-Regionalliga
:: Bezirksliga
:: Kreisliga
Besucher
:: Online:5
:: Gesamt:0155281
Liemer News
news
News
  archiv
Archiv
  top poster
Top Poster
  admin
Admin
+ + + Heimniederlage gegen Kölner SK Dr. Lasker + + + | + + + U12 holt ersten Saisonpunkt gegen Heepen + + + | + + + Frank Bellers gewinnt Auftaktblitz + + + | + + + Auftaktniederlage in Porta für Lieme II + + + | + + + Bruderkampf + + + | + + + Saisonauftakt in der U16-Verbandsliga + + + | + + + 1. Lippe Junior Cup + + + | + + + Saisonstart! + + + | + + + Lieme erreicht Treppchenplatz in der U20-Verbandsliga + + + | + + + Jugendtitel vergeben + + + | + + + Mit Frauenpower zur Meisterschaft + + + | + + + Respektable Leistung beim NRW-Blitzen + + + | + + + Erfolgreicher Saisonausklang + + + | + + + III. Mannschaft strauchelt + + + | + + + Liemer U20-VL-Mannschaft ist ganz vorne mit dabei + + + | + + + Heimspiel der Ersten gegen Nienberge im Gasthaus Rogge + + + | + + + Homepage NEU? + + + | + + + Zweite verliert in Soest + + + | + + + Arnold Essing ist Vereinsblitzmeister + + + | + + + Frohe Ostern 2019! + + + | + + + Lars Langenhop gewinnt Osterblitzturnier + + + | + + + Titelträger der Schnellschachmeisterschaft stehen fest + + + | + + + Niederlage im Aufstiegsduell + + + | + + + III. wieder in der Spur + + + | + + + Rene Wittke ist Fidemeister + + + | + + + Andy Himpenmacher ist Vereinspokalsieger + + + | + + + Frühes Pokalaus gegen Velmede-Bestwig + + + | + + + Besser als man denkt! + + + | + + + Frühlingserwachen beim Lokalderby + + + | + + + Sieg im Achtelfinale des Deutschen Mannschaftspokals + + + | + + +
news Doppelter Punktgewinn mit Dusel - vom 04.03.2019, 21:04
ReneW
Dank unserer Teilnahme am Achtelfinale des Deutschen Viererpokals Mitte März wurde der NRW-Liga Kampf gegen Dortmund-Brackel um zwei Wochen vorverlegt und so trafen wir am vergangenen Sonntag bei allerbestem Schachwetter, also strömendem Regen, im Ruhrgebiet auf unsere Angstgegner, bei denen wir uns für die letztjährige Niederlage revanchieren wollten. Der Start jedoch ging in die Hose: zwar vereinbarte Andre W. mit seinem Gegenüber eine schnelle Punkteteilung, doch wurde Arnold in der Alapin-Variante kalt erwischt; er musste mit seinem Springer von a8 aus das wichtige Feld c7 verteidigen, und unterdessen schwärmten die weißen Figuren gegen Arnolds unrochierten Monarchen. In unter 25 Zügen war die Partie zu unseren Ungunsten beendet. Auch an den verbliebenen Brettern sah es nicht ausgesprochen rosig aus, vor allem Tristans und Renés Stellungen waren zu diesem Zeitpunkt bedenklich respektive katastrophal. Als Tristans Gegner jedoch eine Qualität geben musste, wendete sich das Blatt und wir konnten einen unverhofften ganzen Punkt verbuchen. Andy konnte in einer strategischen Auseinandersetzung im Londoner System keine nennenswerten Vorteile erzielen; nach temporärem Qualitätsopfer und Rückopfer einigte man sich im Turmendspiel friedlich. Ähnlich erging es Edeljoker Joachim, der erneut für Oliver eingesprungen war; die Partie bewegte sich nie übermäßig aus der Waage und im Leichtfigurenendspiel teilte man den Punkt. Kapitän Andre S. attackierte zunächst überzeugend das weiße Zentrum; dann jedoch verlor er dort selbst einen Bauern und die zentralisierte weiße Streitmacht verursachte einen abrupten Kollaps von Andres Stellung. Nach einer Eröffnungsbehandlung aus der Kategorie „Pleiten, Pech und Pannen“ stand René mit dem Rücken zur Wand. Sein Kontrahent übersah jedoch einen Gewinn und so konnte sich René in die Partie zurück kämpfen. Nachdem er das Zentrum geschlossen hatte, ging er unversehens aus den Komplikationen in Zeitnot mit einer Mehrfigur hervor und münzte diese zum Sieg um. Ebenfalls siegreich konnte Holger seine Partie gestalten. Nachdem sein Gegner gegen den Punkt f2 gezogen war und eine Leichtfigur geopfert hatte, konnte Holger sich konsolidieren; er opferte eine Qualität zurück und führte sein verbliebenes Leichtfigurengespann in Verbindung mit aktiver Dame zum ganzen Punkt. Unter dem Strich also ein glücklicher 4,5:3,5 Sieg, der uns auf 10:4 Mannschaftspunkte katapultiert und uns den zwischenzeitlichen zweiten Platz beschert. Aufgrund der Vorverlegung wartet nun eine längere Pause, erst Mitte April wartet der Auswärtskampf in Krefeld.
Links zum Thema:
Bemerkungen: 0 Kommentare
Druckansicht
Partner
Ihr Gasthof in Lemgo-Lieme
Lippische Landes-Brandversicherungsanstalt
Die Stadtwerke Lemgo machen das für Sie!
Sparkasse Lemgo
Privat Brauerei Strate Detmold - Braukunst mit Familientradition
bitter . erhardt
Die Altbauspezialisten für innen und außen
Pokale Medaillen Trophäen | pokaldiscounter.de
Schach Niggemann | seit 1985 Ihr Partner in Sachen Schach
Schachfreunde Lieme e.V.