Herzlich Willkommen
 Schachfreunde Lieme e.V.
SF Lieme
:: Startseite
:: Intern
Verein
:: Spielabende
:: Kalender
:: DWZ
:: Ehrenmitglieder
:: Kontakt
:: Spiellokal
:: Satzung
:: Chronik
:: Archiv
:: Impressum
Jugendschach
:: News
:: Training
:: Mannschaften
:: Turniere
Turniere
:: Vereinsturniere
:: Lippe Junior Cup
:: Lippe Cup
Spielklasse
:: Aufstellungen
:: NRW-Liga
:: OWL-Regionalliga
:: Bezirksliga
:: Kreisliga
Besucher
:: Online:3
:: Gesamt:0150700
Liemer News
news
News
  archiv
Archiv
  top poster
Top Poster
  admin
Admin
+ + + Lieme erreicht Treppchenplatz in der U20-Verbandsliga + + + | + + + Jugendtitel vergeben + + + | + + + Mit Frauenpower zur Meisterschaft + + + | + + + Respektable Leistung beim NRW-Blitzen + + + | + + + Erfolgreicher Saisonausklang + + + | + + + III. Mannschaft strauchelt + + + | + + + Liemer U20-VL-Mannschaft ist ganz vorne mit dabei + + + | + + + Heimspiel der Ersten gegen Nienberge im Gasthaus Rogge + + + | + + + Homepage NEU? + + + | + + + Zweite verliert in Soest + + + | + + + Arnold Essing ist Vereinsblitzmeister + + + | + + + Frohe Ostern 2019! + + + | + + + Lars Langenhop gewinnt Osterblitzturnier + + + | + + + Titelträger der Schnellschachmeisterschaft stehen fest + + + | + + + Niederlage im Aufstiegsduell + + + | + + + III. wieder in der Spur + + + | + + + Rene Wittke ist Fidemeister + + + | + + + Andy Himpenmacher ist Vereinspokalsieger + + + | + + + Frühes Pokalaus gegen Velmede-Bestwig + + + | + + + Besser als man denkt! + + + | + + + Frühlingserwachen beim Lokalderby + + + | + + + Sieg im Achtelfinale des Deutschen Mannschaftspokals + + + | + + + Zweiter Spieltag in der U20 Verbandsliga + + + | + + + Zurück am Platz an der Sonne + + + | + + + Doppelter Punktgewinn mit Dusel + + + | + + + Titelverteidigung im Derby + + + | + + + Landmaus wieder bissig ! + + + | + + + SF Lieme gegen den Rest der Welt + + + | + + + Knappe Niederlage für Fünfte + + + | + + + Heimsieg gegen Weidenau/Geisweid + + + | + + +
news Lieme erreicht Treppchenplatz in der U20-Verbandsliga - vom 07.07.2019, 18:12
Alice Ali
Gestern, nach einer tollen Saisonabschlussfeier, durfte sich unsere U20-Mannschaft zum letzten Verbandsliga-Kampf gegen Werther beweisen. Schon nach einer halben Stunde entschied Gerdis, die zum ersten Mal zum Einsatz kam, ihre Partie am 6. Brett gegen Miran Ber trotz einer Figur weniger durch ein Grundreihenmatt für sich. Auch Halaz zeigte einen starken Siegeswillen und gewann erst eine Figur und verstärkte ihre Stellung bis hin zum Matt mit einem zur Dame umgewandelten Bauern. Alice einigte sich mit Kevin Deniz an Brett 2 unter Zeitdruck auf ein Remis. Ebenfalls Jan kämpfte mehrere Stunden und ließ sich schließlich dann mit einem Bauern weniger auch auf ein Remis ein. Tristan setzte seine Gewinnserie unaufhaltsam fort und besiegte Leon Drees souverän im Endspiel. Leider konnte Nikolas gegen Ronan Deniz keinen Punkt holen, was dem Gesamtergebnis dann aber nicht wehtat. Insgesamt also ein solides 4:2 gegen die Wertheraner, was uns auf den 3. Platz befördert hat. Obwohl Rheda auf den Aufstieg verzichtet, reichte es diese Saison leider nicht für uns. Trotzdem ein gutes Gesamtergebnis - in der nächsten Saison zeigen wir dann erneut unser Können zwinkern
Links zum Thema: Ergebnisse und Tabelle  
Bemerkungen: 0 Kommentare
Druckansicht
news Jugendtitel vergeben - vom 01.06.2019, 14:36
AndHi
Am heutigen Samstag wurde die Liemer Jugendvereinsmeisterschaft bei strahlendem Sonnenschein im Gemeindehaus ausgespielt. Dabei warteten viele kleine Neuerungen und Herausforderungen: Neben der Einteilung in zwei Spielstärkegruppen wurde die Bedenkzeit auf ungewohnte "10+3" gekürzt. Außerdem wurde die Startstellung ausgelost, sodass Eröffnungen wie Französisch, Katalanisch, Englisch oder das Damengambit erprobt werden konnten. Die Gruppe DWZ kleiner 1300 war Halaz Ali klar favorisiert. Lediglich gegen Philipp Müller gab sie einen halben Zähler ab. In der letzten Runde führten beide dann auch die Tabelle an, während Henry Hoffmann einen halben Punkt hinter ihnen lag. Philipp verabschiedete sich dann auch frühzeitig aus dem Rennen ums Finale. Gegen den erst sechsjährigen Cem Sari verlor er völlig überraschend in bereits besserer Stellung. Noch brisanter war das direkte Duell Halaz - Henry. Halaz erarbeitete sich in starker Manier ein gewonnenes Endspiel. Dann unterlief ihr ein fürchterlicher Fingerfehler, der zum sofortigen Partieverlust führte. Henry setzte sich also wie aus dem Nichts an die Tabellenspitze und zog ins Finale ein. In der Gruppe DWZ größer 1300 kämpften Jan Ali und Caitlin Schalk lange Zeit um den Gruppensieg: Caitlin entwischte Jan in der vorletzten Runde glücklich ins Remis und verteidigte so ihren Vorsprung von einem halben Punkt. In der letzten Runde verlor sie dann aber früh gegen den außer Konkurrenz spielenden Rico (der wie immer eine tolle Hilfe war und an dieser Stelle besonders gelobt werden muss!!). Jan konnte also Caitlin mit einem Sieg über seine bis dato punktfreie Schwester Alice überholen, ins Finale einziehen und möglicherweise seinen Titel verteidigen. Alice spielte aber geduldig und baute ihre Vorteile weiter aus, bis ein Abzugsschach die Partie entschied. Ein besonders leckerer Sieg. Die Finalpaarung lautete nun Henry - Caitlin. Unter besonderen Vorzeichen stand die Partie, da im Sudden Death gespielt wurde. Caitlin reichte ein Remis zum Titelgewinn, dafür hatte sie aber auch zwei Minuten weniger Bedenkzeit. Als Eröffnung diente ein Klassiker: Spanisch wurde ausgelost. Es entwickelte sich eine spannende Partie, in der beide Seiten einige Chancen verpassten. Letztlich setzte sich aber Caitlin durch. Damit hat Lieme erstmals (ich bitte um Berichtigung, falls ich mich irre) eine Jugendvereinsmeisterin! Herzlichen Glückwunsch! Henry darf sich über einen Vizemeistertitel freuen. Platz drei geht an Halaz und Philipp, die beide auf 70% der Punkte kommen und im direkten Vergleich Remis spielten.
Der Titel des Jugendblitzmeisters wurde bereits Anfang Mai ausgespielt: Hier setzte sich nach spannendem Verlauf Heinrich Laube durch. In einer Serie von drei Turnieren konnte er beim "Maiblitz" Philipp Müller abfangen und Gerdis Döpke sowie Henry Hoffmann abhängen. Auch hier gratulieren wir herzlich! Platz zwei geht an Henry; Platz drei an Philipp. Am 05.07. werden dann alle Titelträger kräftig gefeiert und die Preise überreicht! AH
Links zum Thema:
Bemerkungen: 0 Kommentare
Druckansicht
news Mit Frauenpower zur Meisterschaft - vom 18.05.2019, 19:49
Joachim
Mit Frauenpower zur MeisterschaftDas Saisonziel der fünften Mannschaft war es vor der Saison einen Mittelfeldplatz zu erreichen. Zu den Meisterschaftsfavoriten zählten SKT Oerlinghausen II und Eichholz-Remmighausen II. Nach einem unerwartet starken Saisonstart mit Siegen über SK Turm Lage II, Lippe-Süd II und III war das ursprüngliche Ziel bereits zu Weihnachten erreicht. Im Januar war man dann chancenlos beim SKT Oerlinghausen II die in Bestbesetzung gegen uns antraten. Danach folgte die schlechteste Saisonleistung bei der Niederlage gegen KS Lemgo IV. Völlig unerwartet folgte dann der furiose Sieg beim Tabellenführer TUS Eichholz-Reminghausen II, der uns vor dem gestrigen letzten Spieltag zurück an die Tabellenspitze führte. Allerdings trennte uns nur ein halber Brettpunkt von Eichholz, womit am letzten Spieltag nicht nur ein Sieg sondern ein möglichst klarer Sieg erforderlich war um sich die Meisterschaftsträume zu erfüllen.

Luxusprobleme quälten vor diesem Spiel den Mannschaftsführer und Autor dieser Zeilen, da er mal wieder zu viele Spieler zur Verfügung hatte. Elke machte ihm die Entscheidung etwas leichter, da Sie den 30igsten Geburtstag ihrer Tochter auswärts feierte und dankenswerterweise verzichtete auch Helmut ausnahmsweise auf seinen Startplatz. Er hätte ebenso gerne gespielt wie Halaz. Bei Halaz war jedoch aufgrund der Vielzahl von Jugendspielen die Sie bestreitet, schon vor der Saison eingeplant dass Sie nur im Notfall spielt, der nur einmal während der Saison eintrat.

Das Spiel gegen Bad Salzuflen startete mit zwei Figurengewinnen an den Brettern 4 und 5. Dominic konnte als Erster seinen Vorteil weiter ausbauen und dann verwerten. Auch Peter ließ sich den erspielten Vorteil nicht mehr nehmen und spielte routiniert weiter zur 2:0 Führung. Danach remisierte Anton an Brett 2. Den Siegpunkt gelang Nikolas an Brett 3. Zunächst stand er etwas passiv, ehe er im Endspiel einen Bauern gewinnen konnte und seinen dritten Sieg im dritten Spiel feiern konnte Zweimal siegte er zudem kampflos. Danach spielten nur noch zwei bärenstarke Frauen. An Brett 6 musste Cailtin allerdings bange Momente überstehen, denn es drohte taktisch Damenverlust gegen einen Turm. Der Gegner zog jedoch zu schnell und übersah diese Möglichkeit. Danach gelang ihr der ganze Punkt in Form eines Arbeitssieges. Nun spielt nur noch Natalja. Gegnerische Remisangebote wurden zunächst abgelehnt. Es wurde taktisch und Natalja büsste einen Bauern ein. Die Zeit wurde dann bei beiden auch allmählich knapp und nun war auch ihr Gegner Holger Eick nicht mehr remiswillig. Der entscheidende Fehler unterlief ihm dann allerdings kurze Zeit später welcher das 5,5 : 0,5 perfekt machte! Nun brauchte auch nicht mehr das Ergebnis von Eichholz abgewartet werden, denn bei einem 6:0 Sieg von Eichholz hätte uns bei Brettpunktgleichheit der direkte Vergleich zum Titel verholfen.

Danach wurde mit gespendeten Würstchen noch am Gemeindehaus gegrillt und auch die Salatspende von Natalja hat gut geschmeckt. Weitergefeiert wird dann auf der Saisonabschlussfeier Anfang Juli.
Links zum Thema: Kreisliga   Pressebericht  
Bemerkungen: 5 Kommentare
Druckansicht
news Respektable Leistung beim NRW-Blitzen - vom 18.05.2019, 19:46
ReneW
Bei strahlenstem Sonnenschein erwartete uns diesen Samstag Haiger im Siegerland zum diesjährigen NRW-Mannschaftsblitzturnier. Am Ende stand ein solider neunter Tabellenplatz von 22 Mannschaften; Highlights waren hohe Siege gegen Dinslaken und Aachen, sowie der erste Platz im OWL-Fernduell vor Bünde und Werther. René erzielte am ersten Brett gute 15 Punkte aus 21 Partien, Chauffeur Tristan kam auf 8 Punkte, Lokalmatador Lars erzielte vor allem in der zweiten Turnierhälfte nach Stärkung durch den Dönermann einen Sieg nach dem anderen und kam auf 9 aus 21, und Kapitän Andre erzielte sehr respektable 10 Punkte.
Links zum Thema: Endtabelle  
Bemerkungen: 0 Kommentare
Druckansicht
news Erfolgreicher Saisonausklang - vom 12.05.2019, 17:54
ReneW
Am heutigen Sonntag trat unsere Erstvertretung zum letzten Saisonspiel im Gasthaus Rogge gegen unsere Gäste aus Nienberge an. Ersatzgestärkt durch Marvin H., der nach NRW-Liga- nun auch NRW-Klasse-Luft schnuppern durfte, konnten wir den Kampf mit 5,5:2,5 siegreich gestalten.
Dabei trennten sich Andy und Holger von ihren Gegenübern unentschieden, in Partie die sich nie weit außerhalb der Remisbreite bewegten. Arnold hatte sich eine aussichtsreiche Stellung erarbeitet, die aber sehr schwierig zu spielen war. Zuletzt wendete sich das Blatt, und Arnold konnte mit einem halben Punkt zufrieden sein.
Siegreich gestalteten ihre Partien: Tristan, dessen Kontrahent die Eröffnung unorthodox behandelte und dabei viel Zeit verbrauchte. Ein vermeintliches Qualitätsopfer brachte Tristan den entscheidenden Vorteil, ehe sein Gegner die Zeit überschritt. René, der in der Eröffnung einige Tempi gewann und sich sodann auf die schwachen weißen Felder seines Gegners stürzte. Er gewann Material und bald darauf die Partie. Oliver, der davon profitierte, dass sein Kontrahent in etwa ausgeglichener Stellung einen Turm einstellte, und Marvin, der durch umsichtiges Spiel das Läuferpaar gegen einen Turm erhielt und damit im Endspiel den Sieg erzwang.
Hinter uns liegt eine Saison, in der wir mit dem Abstieg nie wirklich zu tun hatten und so unser Saisonziel klar erreichen konnten. Mit einem Quäntchen Glück wären womöglich auch noch Aufstiegschancen drin gewesen. Ein Ergebnis von 12:6 Mannschaftspunkten und Tabellenplatz 3 spiegeln das klar wieder. Wie arg gekämpft wurde, erkennt man auch daran, dass wir kein einziges 4:4 erspielt haben; drei Mal mussten wir uns geschlagen geben, sechs Mal konnten wir gewinnen, darunter drei Mal mit 6:2. Auch das OWL-Duell mit Lippstadt konnten wir mit fünf extra Brettpunkten für uns entscheiden, obwohl wir dort zum Saisonauftakt Federn lassen mussten.
Aus der mannschaftlichen Geschlossenheit ergab sich diese Saison der Umstand, dass wir nur vier Mal mit Ersatz antreten mussten; großer Dank geht dabei an Joachim (doppelt!), Lars und Marvin, die gemeinsam 3 von 4 möglichen Punkten erspielten und das ohne Niederlage. An eine „Schwächung“ war somit gar nicht erst zu denken. Aber auch die Stammacht gab sich in dieser Saison keine Blöße; am erfolgreichsten war der Autor, der einige Male seinen Kopf aus der Schlinge ziehen konnte und insgesamt 7,5 aus 9 erreichte. Hervorzuheben sind außerdem Tristan, der nach sehr schwierigem Saisonstart die Kehrtwende schaffte, von da an einen Sieg nach dem anderen einheimste und auf 5,5 Punkte kam; ebenso wie Arnold, der vor allem in der ersten Saisonhälfte viele Big Points holte und uns so den einen oder anderen Mannschaftspunkt sicherte; und Oliver, der zwar zweimal verletzungsbedingt die Ersatzbank hütete, aber in den verbliebenen 7 Partien sehr starke 5 Punkte holte.
Nun gilt es, über den Sommer die Akkus wieder aufzuladen, Variantenstudium zu betreiben und dann in unserer mittlerweile siebten Saison auf NRW-Ebene neu anzugreifen.
Links zum Thema: Tabelle   Einzelergebnisse  
Bemerkungen: 5 Kommentare
Druckansicht
news III. Mannschaft strauchelt - vom 12.05.2019, 12:24
Huebi
zum letzten Mannschaftskampf in dieser Saison stellten wir uns am gestrigen Samstag unserem unmittelbaren Gegner aus Eichholz-Remmighausen beim Duell um die Vizemeisterschaft. Auch krankheitsbedingt traten wir nur zu Sechst an. Dominik Noltekuhlmann stellte gegen Erhard Hantke eine Qualität ein, weitere Materialverluste besiegelten die Niederlage. Andreas Becker vergriff sich gegen Reimund Wolf und schnell war eine weitere Niederlage perfekt. Frank Himpenmacher (gegen Henning Müller) und Konrad Rost (gegen Uwe Bergemann) hielten ihre Partien im Gleichgewicht zum Remis. Detlef Hübner gewann im Leichtfigurenendspiel zwei Bauern, die aber nicht zielbringend verwertet werden konnten zum weiteren Remis gegen Lothar Windmeier. Highlight aus liemer Sicht war die Partie von Caitlin Schalk. Angereist mit einem heißen Ofen und schmucker Bikertracht ging es mit Gegner Wilhelm Git auf einen vierstündigen Highway to Hell, Lohn war ein voller Punkt nach präzisem Spiel. Dank gilt in dieser Saison unserem Mannschaftsführer Holger Holländer, der umtriebig und hartnäckig dafür sorgte, dass wir alle vollzählig zur rechten Zeit am richtigen Brett waren.
Links zum Thema:
Bemerkungen: 1 Kommentar
Druckansicht
news Liemer U20-VL-Mannschaft ist ganz vorne mit dabei - vom 12.05.2019, 11:21
Alice Ali
Gestern ging es für unsere U20-Mannschaft nach Brackwede. Da Konrad, Dominic und Caitlin in der dritten Mannschaft spielten, konnte Heinrich zum ersten Mal in der U20 an Brett 6 eingesetzt werden. Mit deutlich weniger Material konnte er aber den um 400 DWZ-Punkte besseren Jan Döller überwältigen und sackte nach etwas mehr als einer halben Stunde den ersten Punkt für die Liemer ein. Halaz am fünften Brett hatte es mit dem älteren Brüder, Nils Döller, welcher ihr auch um hunderte DWZ-Punkte überlegen war, zu tun. Sie konnte in seine Königsstellung eindringen, eine Figur gewinnen und schließlich opferte er aus Verzweiflung noch einen Läufer. Nach dem Verlust der Dame durch einen Spieß musste er sich Halaz geschlagen geben. Nikolas konnte leider keinen Punkt gegen Cedric Riedel an Brett 4 holen. Alice kam aus einer engen Stellung gegen Florian Schreiber an Brett 2 in eine Stellung, in welcher sie einen Bauern gewinnen konnte und sich das Blatt nochmal drehte. Trotzdem einigte sie sich mit ihrem Gegner schlussendlich auf ein Remis. Unser FM Tristan besiegte souverän am ersten Brett David Riedel, welcher sich mit nur einer Dame schlecht gegen verdoppelte Türme, einen Läufer und eine Dame wehren konnte. Somit war der Mannschaftsgewinn schon entschieden und Jans Verlust nach vier Stunden an Brett 3 gegen Simon Fobel fiel nicht so stark ins Gewicht. Insgesamt also ein toller, unerwarteter 3,5-2,5 Sieg gegen die Brackweder Mannschaft, welcher uns auf den 2. Platz katapultierte. smilie In den nächsten Runden geht es dann gegen die erstplatzierten Rhedaer Spieler*innen und die momentan viertplatzierten Wertheraner.
Links zum Thema: Ergebnisdienst  
Bemerkungen: 2 Kommentare
Druckansicht
news Heimspiel der Ersten gegen Nienberge im Gasthaus Rogge - vom 10.05.2019, 18:51
HS
An diesem Sonntag findet das letzte Heimspiel der 1. Mannschaft in dieser Saison statt. Spiellokal ist ausnahmsweise das Gasthaus Rogge. Zuschauer sind herzlich willkommen!
Links zum Thema:
Bemerkungen:
Druckansicht
news Homepage NEU? - vom 09.05.2019, 15:13
FHimpi
Nee! zwinkern Nach den ganzen Kritiken die ich nach der Umstellung erhalten habe, hatte ich mich entschlossen das alte Design vorzukramen und den Fans unserer Homepage nachzugeben! Nebenbei habe ich die Seiten vom Lippe Cup überarbeitet und nur die relevanten Seiten veröffentlicht. Alle Links sollten jetzt funktionieren! Ich wünsche euch viel Spaß beim durchforsten unserer Homepage! teuflisch-grinsen
Links zum Thema:
Bemerkungen:
Druckansicht
news Zweite verliert in Soest - vom 06.05.2019, 21:20
Joachim
Zu Siebt ging es in die letzte Regionalligarunde zum SV Soest. Leider mussten wir erneut mehrere Spieler ersetzen und Wilfried und Henning sprangen erfreulicherweise ein. Leider konnten beide ihre PS nicht richtig auf die Straße bringen. Bereits nach fünf Zügen erfreute sich Wilfried einer Mehrfigur nach gravierender Eröffnungsbehandlung des Gegner. Leider ging der Materialvorteil relativ schnell verloren und zudem noch ein weiterer Bauer. Henning hatte ebenfalls in der Eröffnung falsch gerechnet und verlor seine Partie. Zuvor hatten Lars und Andreas bereit als Schwarze die Remisangebote ihrer Gegner angenommen. Joachim konnte eine Unachtsamkeit seines Gegners nutzen und gewann einen Bauern, später einen weiteren und dann die Partie. Marvin Hueck stand zunächst eher einen Tick schlechter, konnte dann aber das Heft in die Hand nehmen und erzielte seinen sechsten Sieg in Serie. Mit 6,5 aus 8 gewinnt er 160 Punkte hinzu erhält dafür symbolisch das weiße Trikot für den besten Jungprofi. Es stand somit 3:3 aber leider musste dann Wilfried nach großen Kampf endgültig kapitulieren. Auch Udo der lange Zeit gut Stand und dann eine komplizierte Stellung vielleicht etwas überzog musste sich seinem Gegner geschlagen geben.
Fazit: Gut gekämpft trotz personeller Probleme und am Ende ein achter Platz in der Abschlusstabelle.
Links zum Thema: Tabelle  
Bemerkungen: 1 Kommentar
Druckansicht
news Arnold Essing ist Vereinsblitzmeister - vom 04.05.2019, 16:38
HS
Gestern Abend fand das letzte Turnier unserer Vereins-Blitzmeisterschaft statt. Mit sieben Teilnehmern schwach besetzt, entwickelte sich ein weiteres Mal das Duell zwischen Frank Bellers (Herforder SV KS) und Arnold Essing. Nach 14 Runden landeten beide mit 10 Punkten auf dem 1. Platz. In der Gesamtwertung konnte Frank Bellers seinen Zwei-Punkte-Vorsprung auf Arnold Essing somit verteidigen, da er jedoch außer Konkurrenz teilnahm, fällt der Vereinstitel an Arnold.
Herzlichen Glückwunsch! Alle Ergebnisse findet ihr unter Vereinsturniere/Blitzmeisterschaften/Maiblitz
Links zum Thema:
Bemerkungen:
Druckansicht
news Frohe Ostern 2019! - vom 21.04.2019, 14:07
Hoffi
Frohe Ostern 2019!Die Schachfreunde Lieme wünscht euch und euren Familien ein schönes und gesundes Osterfest!
Links zum Thema:
Bemerkungen:
Druckansicht
Partner
Ihr Gasthof in Lemgo-Lieme
Lippische Landes-Brandversicherungsanstalt
Die Stadtwerke Lemgo machen das für Sie!
Sparkasse Lemgo
Privat Brauerei Strate Detmold - Braukunst mit Familientradition
bitter . erhardt
Die Altbauspezialisten für innen und außen
Pokale Medaillen Trophäen | pokaldiscounter.de
Schach Niggemann | seit 1985 Ihr Partner in Sachen Schach
Schachfreunde Lieme e.V.