Herzlich Willkommen auf unserer Homepage

SF Lieme e.V
Home
:: SF Lieme.de
Auswahl
:: Terminkalender
:: Lippe Cup
:: Vereinsturniere
:: Seniorenspielbetrieb
:: Jugendspielbetrieb
:: DWZ - Liste
:: Webalbum
:: Spiellokal
:: Vorstand
:: Ehrenmitglieder
:: Ehrentafel
:: Vereinssatzung
:: Archiv
:: Chronik
:: Impressum
:: Link
Spiele
:: Schach
:: Snake
:: Knobeln
Besucher
Online
7
Heute
71
Gesamt
271,519
Willkommen zu den Liemer News
Liemer News
news
News
  archiv
Archiv
  submit
Einsenden
  top poster
Top Poster
  admin
Admin
U20 NRW-Jugendliga O news U20 verliert nach hartem Fight - vom 25.01.2015, 18:17
JS
Am 4. Spieltag der NRW-Jugendliga Ost erwartete die Liemer U20 mit Dortmund Brackel II ein weiterer schwerer Brocken. Die Gäste gingen favorisiert ins Rennen. An allen Brettern entwickelten sich spannende Partien. Rico gab einen Bauern um am gegnerischen Königsflügel anzugreifen. Der Angriff wurde jedoch nicht konsequent genug gespielt und so ging die Partie verloren. Caitlin gewann zwischenzeitlich einen Randbauern. Ihr Gegner erhielt dafür einen starken Zentrumsspringer. Leider unterlief ihr dann ein Qualitätsverlust, der nicht mehr zu kompensieren war. Die spannendste Partie lieferte Geburtstagskind Jonas Kimura. Drohender Qualitätsverlust wurde nach Opfer mit einem sehenswerten Königsangriff gekontert. Dem Gegner gelang es jedoch in schwieriger Stellung immer wieder die Besten Züge zu finden. Nachdem das Pulver verschossen war ging auch dieser Punkt an Dortmund. Der erste volle Punkt wurde dann von Mr. Zuverlässig -Tristan Niermann- erspielt. In einer stark taktisch geprägten Partie behielt er den Überblick. Die verbleibenden Bretter drei und vier waren heiss umkämpft. Nils und Marvin gaben wirklich alles und fighteten fast 5 Stunden. Nils gelang es in einem Turmendspiel mit jeweils 3 Bauern dank aktiveren Königs zum Gewinn zu führen. Marvin hatte zwischenzeitlich Turm und Mehrbauer gegen zwei Leichtfiguren. Gegen Ende des Spiels war dieses jedoch tot Remis. Endstand somit 2,5 : 3,5 aus Liemer Sicht.
Links zum Thema: Ergebnisse
Bemerkungen: 2 Kommentare
Diese News per Email senden Druckansicht
Verbandsliga news Drama, Baby, Drama! - vom 18.01.2015, 22:34
In einem rassigen und spannenden Spitzenspiel trennten sich die II. und Brackwede I 4-4.
Beide Teams brachten ihre in dieser Saison bislang stärksten Aufstellungen an den Start und von Beginn an entwickelte sich mit motivierten und symphatischen Gästen aus Brackwede ein rassiges Match, das den zahlreichen Zuschauern alles bot, was Mannschaftskämpfe sein können. Den Auftakt machte Lars mit einem Remis - für ihn ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zum Zitronen Strauß s. Kurz darauf folgte die erste Überraschung. Oliver erarbetete sich an 1 in der Eröffnung einen kleinen Vorteil, der zu einem Bauern wurde, der zu einer Qualität wurde, die dann im Endspiel verwertet wurde. Lieme lag mit einem Punkt vorne. Aber Brackwede konterte. Achims Gegener brach eine wichtige Reihe auf, parierte den Gegenangriff und schickte Achim zum Eisstockschießen. Ausgleich. Es folgte ein Remis von Tristan, der sich zunächst in einer aus Sicht der Eröffnungstheorie hochwertigen und modernen Partie einen Bauer erarbeitete, diesen dann aber in einem zähen Leichtfigurenendspiel gegen einen sich tapfer verteidigenden Gegenspieler nicht verwerten konnte. Dann kam die Zeitnot ..... und das Drama nahm seinen Lauf. Zuerst gelang es Najd, seinen Gegner in Zeitnot in schwieriger Stellung zu knacken. In einer sehenswerten Partie wurde Najd ein gefährliches und am Brett unklares Opfer servierte, Najd verteidigte sich glänzend, opferte dafür viel Zeit und zauberte dann in schlimmer eigener Zeitnot einen ganzen und wichtigen Punkt aus dem Hut. Marvin spielte getreu dem Plan eine grundsolide Partie und füllte das Konto zum 3,5 zu 2,5 für Lieme auf. Neben ihm spielte sich in der Partie von Hoffi ein weiteres Zeitnotdrama ab. Sein Gegner hatte noch weniger als eine Minute für 10 Züge. Hoffi spielte das komplexe Leichtfigurenendspiel sicher und versuchte seinen Gegner in Komplikationen zu verwickeln, dabei geriet er selber in Zeitnot und im letzten Zug vor der Zeitkontrolle griff er unglücklich fehl. Ausgleich. Nun ruhten alle Hoffnungen auf den ersehnten Mannschaftspunkt auf Stephan. Der hatte eine sehr feine Partie gespielt, sich geduldig kleine positionelle Vorteile herausgespielt. Der Gegner aber fand Gegenspiel und Stephan sah sich einem gefährlichen Freibauern gegenüber. Die Zuschauer hielten die Luft an und die Gäste aus Brackwede witterten ihre Chance. Doch Stephan fand im Turmenspiel die richtigen Anworten und Ideen und lenkte das Match mit einer starken Leistung nach fast sechs Stunden ins Remis. Ein Ergebnis, mit dem Lieme II als Tabellenführer gut leben kann. In Summe eine außerordentliche Mannschaftsleistung gegen einen starken Gegener. Die II. freut sich schon darauf, dass es in drei Wochen gegen Elsen weiter geht.
Links zum Thema: Ergebnisse - Tabelle
Bemerkungen: 2 Kommentare
Diese News per Email senden Druckansicht
news Eisstockschießen - vom 18.01.2015, 19:46
DH
beim Eisstockturnier der Rotarier schickte unser Verein auch in diesem Jahr drei Mannschaften ins Rennen. Beim Familienturnier wurde eine bunte Truppe mit den drei Geschwistern Ali, Caitlin Schalk und Uwe Suermann mit Sohn Luis aus Lage ins Rennen geschickt. Nach drei Niederlangen zu Beginn auch aufgrund einer falschen Schiedsrichterentscheidung errang die Mannschaft im Stechen die Bronzemedaille bei 13 Mannschaften, jeder Spieler sicherte sich einen Einkaufsgutschein über je 10,- Euro der heimischen Wirtschaft. Die zweite Mannschaft mit Hendrik Stork und Tom Dreier landete im hinteren Mittelfeld. Unsere Erwachsenentruppe konnte nach dem tollen vierten Platz des vergangenen Jahres nicht überzeugen. Peter Steppke, Holger Holländer, Uwe Suermann, Christian Roselius und der Chronist dieser Zeilen starteten mit zwei Siegen, der Faden rieß jedoch und mit insgesamt 3 Siegen aus 8 Spielen landeten wir im hinteren Mittelfeld. Allein durch unsere charmanten Manieren gegenüber den gegnerischen weiblichen Teams konnten wir "Klötzchenschieber" zwischenmenschlich überzeugen. Durchgefroren und zertaust traten wir den geordneten Rückzug an und trösteten uns bei einem Glückwein oder Kakao.
Bemerkungen: -
Diese News per Email senden Druckansicht
Kreisliga news SK Turm Lage II - SF Lieme V - vom 17.01.2015, 17:49
rw
Im Spitzenspiel der Kreisliga wurde das Heimrecht getauscht und nach Lieme ins Gemeindehaus verlegt. Beide Mannschaften in Bestbesetzung versprachen packende Kämpfe; aber es wurde ein schneller, klarer und überraschender Sieg der Liemer: Ergänzungsspieler Tom setzte schon nach 15 Minuten mit der Dame matt. Danach erhöhte Dieter gegen seinen 200 DWZ- stärkeren Gegner auf 2:0. Das 3:0 markierte dann Peter und damit war die Entscheidung schon fast gefallen. Der nächste halbe Punkt sollte schon den Mannschaftssieg bringen. Nils und Fabian schafften dies gegen ebenfalls deutlich stärkere Gegner. So war die letzte Partie von Christoph nur noch Makulatur. Nach zwei Stunden Spielzeit einigte er sich -trotz Mehrfigur- mit seiner Gegnerin auf Remis. Drei Siege und drei Unentschieden bedeuten somit einen klares 4,5:1,5 und den dritten Sieg in Folge. Im nächsten Heimspiel geht es dann gegen den aktuellen Tabellenführer Bad Salzuflen II. Ein Bericht von Fabian David
Links zum Thema: Kreisliga
Bemerkungen: 4 Kommentare
Diese News per Email senden Druckansicht
Schnellschach-Serie news 11 Teilnehmer bei der 1. Vorrunde - vom 13.01.2015, 19:19
HS
11 Schachfreunde nahmen gestern Abend an der 1. Vorrunde der Vereinsschnellschachmeisterschaft teil. In Gruppe 1 setzte sich René Wittke durch, nachdem Andy Himpenmacher in der letzten Partie gegen Joachim Stork ein Remis abgab. In Gruppe 2 teilten sich die DWZ-Favoriten Tristan Niermann und Andreas Hoffmann mit 2,5 Punkten den 1. Platz. In der Gruppe 3 sorgte Marvin Hueck für eine Überraschung. Mit einem halben Punkt Vorsprung setzte er sich knapp gegen die DWZ-stärkeren Spieler Frank Himpenmacher und Holger Holländer durch. Alle Gruppensieger sind für die Endrunde im April qualifiziert. Die 2. Vorrunde findet am 2. Februar statt.
Links zum Thema: 1. Vorrunde - Ausschreibung
Bemerkungen: -
Diese News per Email senden Druckansicht
NRW-Oberliga news Niederlage gegen KKS - vom 12.01.2015, 11:10
Das erfreulichste am 5.Spieltag der NRW-Oberliga war wohl die Stimmung nach dem Spiel. Die war trotz Niederlage ausgesprochen gut! Ein Indiz wie toll wir in den letzten beiden Jahren zusammen gewachsen sind! Die Partien selber waren wie das Wetter: Wolkig bis heiter, aber ohne Sonnenschein. Der sonst so solide spielende André Schaffarzcyk (Brett 5) musste bereits nach 20 Zügen die Uhr anhalten. Der ausgedachte Matchplan ging fürchterlich nach hinten los. Eine neue Eröffnung wurde zum Bumerang. André verlor Material ohne Gegenspiel und gab folgerichtig auf. Philipp Schmitz (Brett 2) hatte ähnliche Schwierigkeiten: Das Schwarze Zentrum wurde alsbald geknackt, die Damen getauscht und Weiß verblieb mit Läuferpaar, besserer Bauernstruktur und Raumvorteil. Philipp griff sich ein Herz und fraß einen Bauern. Die Aktivität des hungrigen Läufers wurde daraufhin auf ein Minimum reduziert. Das letzte Liemer Gegenspiel brachte dann zumindest einen halben Punkt. Joshua Eckardt (Brett 6) warf seine "neue Liebe" aufs Brett. In komplizierter Stellung startete die Liemer Dame einen kleinen Ausflug, wurde aber bestraft. Die Schwarze Stellung brach alsbald zusammen und Joshy streckte die Waffen. Holger Stork (Brett 7) konnte seine Niederlagenserie verdauen und seinen ersten halben Punkt beisteuern. Die Eröffnung wurde sehr gut behandelt und das schlaffe Schwarze Spiel gut ausgenutzt. In der entscheidenden Phase verlor Holger kurz die Übersicht und lies den Kölner entkommen. Das entstandene Läuferendspiel wurde Remis gegeben. Auch Nils Stukenbrok (Brett 8) zeigte sich Formverbessert und Eröffnungsstabil. Alle Weißen Angriffsversuche wurden abgewehrt und viele Figuren getauscht. Ein Turmendspiel wurde zum Bauernendspiel getauscht. Keine Vorteile = Remis. Arnold Essing (Brett 3) sah sich ausgangs der Eröffnung in Schwierigkeiten. Erst landete ein Springer auf a2, dann ein Läufer. Zwischendurch waren sogar fast alle Weißen Figuren auf der Grundreihe. Gerade als es so schien, dass sich Arnold konsolidieren konnte, durchbrach ein Springereinschlag auf f3 die Liemer Hoffnung. Andy Himpenmacher (Brett 4) und René Wittke (Brett 1) kämpften also nur noch für sich. Andy manövrierte sich in eine ausgeglichene bis leicht schlechtere Stellung. Kurz vor der Zeitkontrolle wurde in ein Doppelturmendspiel getauscht. Mittels aktiver Verteidigung wurde das Gleichgewicht stets gewahrt. René Wittke opferte im Mittelspiel einen erstmal unwichtigen Bauern auf h2 um seine Figuren in Angriffsstellung zu bringen. Der Internationale Meister Morawietz sah sich dann auch erst mal gezwungen kleinere Brötchen zu backen. Nach noch mehr Aktivität strebend opferte René einen zweiten Bauern. In Zeitnot verteidigte sich der Kölner ausreichend, gab René aber immer wieder Chancen kleine Nadelstiche zu setzen. Als die Stellung nah am Ausgleich war, tauschte René einen seiner beiden Läufer um ungleichfarbige Läufer zu schaffen. Nur noch die Türme müssten getauscht werden. Dass wurde aber erfolgreich vermieden. Das Endspiel behandelte René nicht mehr so gut und musste bald Aufgeben. Bei noch vier ausstehenden Spielen ist der Klassenerhalt in weite Ferne gerückt. Natürlich geben wir nicht auf, sondern Kämpfen weiter. Am 08.Februar im heimischen Gemeindehaus gegen Mitaufsteiger Würselen geht es weiter.
Links zum Thema: Ergebnisse
Bemerkungen: -
Diese News per Email senden Druckansicht
Bezirksliga news Dritte Mannschaft:Sieg in Moll im Rittersaal - vom 11.01.2015, 06:20
DH
Frank Himpenmacher Holger Holländer
Detlef Hübner Andreas Becker
Christian Düe
am fünften Spieltag mussten wir uns als Branchenführer in der Burg Horn mit den ritterlich kämpfenden Denkathleten der SG Lippe-Süd II auseinandersetzen. Bereits nach einer halben Stunde hatte Christian Roselius einen vollen Punkt eingesackt aber ein Blick auf die anderen Bretter brachte bei den liemern runzelnde Stirnfalten. Wilfried Köhler servierte "Burgfräulein" Petra Frischauf zwei veritable Bauern auf dem Silbertablett, ein angebotener Turm beschämte Frau Frischauf und wurde abgelehnt. Nach dem Remis wurde der Bluckdruck runtergefahren. Rüdiger Wittke gab aus Solidarität ebenfalls zwei Bauern gegen Alexander Egel, schaffte allerdings Gegenspiel, der zu einem vollen Punkt verwertet wurde. Holger Holländer spielte mit schwarz gegen "Altmeister" Rudolf Mühlenbein, der sich wacker hielt aber dann doch die Segel streichen musste. Detlef Hübner (gegen Willi Henjes) schaffte sich eine vorteilhafte Stellung und remisierte zum Zwischenstand von 4-1. Christian Düe überspielte Axel Stutmann mit einer grundsoliden Partie am Spitzenbrett zum 5-1. Andreas Becker erwischte gegen St. Ritschel nicht den besten Tag. Im Endspiel blieben ihm Zweiminusbauern und trotz großem kämpferischem Einsatz war am Ende des Tages der Punkt perdu. Frank Himpenmacher wurde gegen Klaus Myschik mit Weiß eingeschnürt, befreite galoppierende Freibauern versuchten Gegenspiel, aber der gute Herr Myschik brachte das Spiel mit einer respektvollen Leistung zuende zum 5-3 für unsere Farben. Erinnert wurde in einer kurzen Laudatio auch an unser Mannschaftsmitglied Reinhold Sölter, der bei beiden Vereinen gespielt hatte und das Spiel vielleicht über den Wolken zusammen mit der Schachgöttin Caissa bei einem Malzbier und mit pointierten Kommentaren gewürzt angesehen hat, wer weiß das schon?
Bemerkungen: 7 Kommentare
Diese News per Email senden Druckansicht
news Vorgucker II. und III.-Mannschaft - vom 08.01.2015, 17:37
HS
Im Parallelflug eilten die ZWEITE und DRITTE Mannschaft im vergangenen Jahr von Sieg zu Sieg und beide stehen aktuell mit je 8-0 Mannschaftspunkten an der Tabellenspitze ihrer Ligen. Das soll natürlich gern so bleiben, zu Beginn des neuen Jahres stehen den beiden Teams aber zwei gänzlich unterschiedliche Herausforderungen ins Haus: Die Dritte fährt am Samstag 10-Januar zum aktuellen Tabellenletzten Lippe Süd II. (Anpfiff ist um 15 Uhr im Rittersaal, Burgstr. 11 in Horn). Teamplayer Detlef Hübner hofft, dass die Dritte auch „im rauen lippischen Südosten weiterhin auf der Erfolgswelle schwimmt“. Die zahlreichen Topscorer im Teams (meist noch ohne Niederlage) stimmen die vielen Sympathisanten des Teams jedenfalls sehr optimistisch das es schon klappen wird und die Dritte weiterhin auf Aufstiegskurs Richtung Verband bleibt. Die Zweite empfängt am Samstag 18.Januar als Tabellenführer mit Brackwede einen ganz dicken Brocken (aktuell mit 6-2 Punkten auf Platz 3) und den von der Papierform her stärksten Gegner der Verbandsliga. Gespielt wird ab 10 Uhr im Heimstadion Gemeindehaus Lieme. Kapitän Oliver Schulte sieht’s locker, interviewt nach dem Match zitiert er frei nach Matthias Sammer „das nächste Spiel ist immer das nächste“. Die eigene Aufstellung wollte Oliver natürlich nicht verraten, aber augenzwinkernd gibt er dann doch preis, dass seine Aufgabe als Kapitän in diesem Team sehr einfach sei und das lässt uns vermuten, dass alle Leistungsträger an Bord sein werden. Nicht nur das alles entscheidende Mannschaftsergebnis wird äußerst spannend, auch die persönlichen Bilanzen sind sehr interessant: - Wird Oliver das erste Brett weiterhin verlustpunktfrei sauber halten ? –Setzen Tristan Niermann und Andreas Hoffmann ihre Siegesserien von aktuell 4 Siegen (! ) weiterhin fort ? -Kann Youngster Lars auch was anderes als Remis und anders herum, kann Kämpfer Najd überhaupt Remis ? und und und ... Ein Bericht von Arnold Essing
Bemerkungen: -
Diese News per Email senden Druckansicht
rw
Die OWL- Jugendeinzelmeisterschaften gingen in Porta Westfalica mit erfolgreichen Ergebnissen für die Liemer zuende: In der U12 hatte Alice zwar einen schweren Stand mit den Jungen, schaffte aber zwei Punkte und freut sich schon auf die bald stattfindende Meisterschaft in der U12w. In der U14w wurden drei Plätze für NRW ausgelobt und Caitlín schaffte den dritten Platz mit einer überzeugenden Schlußrunde. In der U16 wurde Tristan (als Erstgesetzter) zum Gejagten und Rico (als Letztgesetzter) zum Jäger. Tristan schaffte bei drei Siegen und vier Remisen den wichtigen zweiten Platz. Rico konnte befreit aufspielen und erreichte bei drei Punkten die deutlichste Wertungsverbesserung der Liemer. In der U18 spielte der fast schon Erwachsene Marvin toll mit und kam nach Startschwierigkeiten auch auf drei Punkte und überzeugte in den Schlußrunden durch seine ruhige und überlegte Spielweise. Auch für ihn steht ein DWZ- Plus zu Buche. Caitlín und Tristan drücken wir für die NRW- Meisterschaft jetzt schon die Daumen.
Links zum Thema: U12 DWZ - U12 Tabelle - U14w DWZ - U14w Tabelle - U16 DWZ - U16 Tabelle - U18 DWZ - U18 Tabelle
Bemerkungen: 1 Kommentar
Diese News per Email senden Druckansicht
news Wasserstandsmeldung von der OWL JEM - vom 03.01.2015, 18:15
rw
Der zweite Tag und die dritte Runde der diesjährigen OWL-Jugendeinzelmeisterschaften ist zuende gegangen und erfreulicherweise schlägt sich die Liemer Delegation beachtlich gut. Bei den Top Guns in der U18 hat Marvin den ersten halben Zähler nach Hause bringen können; nachdem er heute morgen ärgerlich verlor, hielt er nachmittags mit gewohnter Ruhe das Remis fest. In den nächsten Runden werden sicherlich noch einige Punkte dazu kommen. In der U16 wird Tristan seinem Setzlistenplatz 1 gerecht, er führt die Tabelle mit 2,5 Punkten aus 3 Partien an. Beachtlich ist Ricos Leistung, der als Letztgesetzter bereits 1,5 Punkte vorweisen kann; es wäre vielleicht sogar noch mehr drin gewesen. Beide könnten ein super Turnier hinlegen. In der U14w hält Caitlin die Liemer Flagge hoch. Mit der zweithöchsten DWZ kann sie sich durchaus Chancen ausrechnen. Nach einem Ausrutscher in der zweiten Runde liegt sie nun mit 2/3 gut im Rennen. Alice vertritt uns dieses Jahr in der U12. Bei den Jungs spielend musste sie aber bisher viel Lehrgeld zahlen; noch hat sie keinen Punkt. Aber das wird sich bestimmt bald ändern!
Links zum Thema: OWL Jugendeinzelmeisterschaft
Bemerkungen: -
Diese News per Email senden Druckansicht
Optionen
[ Archiv | Top Poster | Submit News | Admin ]
-- pNews 2.11 © Thomas Ehrhardt, 2000-2011 --
[ Partner ]
Sparkasse Lemgo
Lippische Landesbrand
Kramp und Kramp
Stadtwerke Lemgo
Liemer Krug
Brauerei Strate Detmold
Autohaus Liebrecht
Schachversand Niggemann
Schach.com
Staatlich Bad Meinberger
Wochenschau
Pokale Medaillen Trophäen | pokaldiscounter.de

CSS-Design von Jochen Müller
/
Webmaster : Frank Himpenmacher
 
Tel : 05231 9439971