Herzlich Willkommen auf unserer Homepage

SF Lieme e.V
Home
:: SF Lieme.de
Auswahl
:: Terminkalender
:: Lippe Cup
:: Vereinsturniere
:: Seniorenspielbetrieb
:: Jugendspielbetrieb
:: DWZ - Liste
:: Spiellokal
:: Vorstand
:: Ehrenmitglieder
:: Ehrentafel
:: Vereinssatzung
:: Archiv
:: Chronik
:: Impressum
:: Link
Spiele
:: Schach
:: Snake
:: Knobeln
Besucher
Online
5
Heute
100
Gesamt
404,772
Willkommen zu den Liemer News
Liemer News
news
News
  archiv
Archiv
  submit
Einsenden
  top poster
Top Poster
  admin
Admin
+ + + sehr ordentlicher Mannschaftskampf der III. gegen Heepen + + + | + + + Gelungenes Saisonende trotz Niederlage in Plettenberg + + + | + + + U20-Verbandsklasse: 6:0-Erfolg gegen Lippstadt 2 + + + | + + + Arnold Essing holt den Vereinspokal + + + | + + + II. Mannschaft - Klatsche in Gütersloh + + + | + + + Frank Bellers gewinnt Mai-Blitz - René Wittke holt Gesamtwertung + + + | + + + NRW-Jugendeinzelmeisterschaften 2017 in Kranenburg beendet + + + | + + + Spitzenduell im Vereinspokal + + + | + + + NRW-Jugendeinzelmeisterschaft + + + | + + + 4-er Pokal - Rückblick und Ausblick + + + | + + + Herzliche Ostern! + + + | + + + Teilnehmerrekord beim Osterblitzturnier + + + | + + + Larsinho und der 200 Euro Zug + + + | + + + Andy verteidigt Schnellschach-Titel + + + | + + + Lieme V feiert gelungenen Saisonabschluss + + + | + + + für Jung und Alt + + + | + + + Wechselhafter Spielverlauf im Gemeindehaus + + + | + + + III. Mannschaft - tapfere Niederlage + + + | + + + U14-Qualifikationsmannschaftsturnier am 25.03 + + + | + + + Hurra wir leben noch ..... + + + | + + + Letzter Spieltag in der U14 + + + | + + + Höhenflug gestoppt + + + | + + + III. Mannschaft - knappe Niederlage beim Saisonvorbereitungsspiel + + + | + + + Vorschau auf Liemer-Schachwochenende: + + + | + + + II. Mannschaft - Schiffbruch mit Anstand im westfälischen Venedig + + + | + + + Vorletzter Spieltag in der U14 + + + | + + + Chancen auf den Klassenerhalt sinken wieder + + + | + + + III. Mannschaft - verlorenes Lokalderby + + + | + + + Drittletzter Spieltag in der U14 VK Nord + + + | + + + Schlüsselergebnis im Gemeindehaus + + + | + + +
Am Sonntag, den 21. Mai hatte die III. Mannschaft ihr letztes Saisonspiel im Gemeindehaus gegen Heepen I. Bei freundlichem Wetter traten wir mit einer Menge junger Leute an. Rico Wittke tauschte an Brett 3 in der Eröffnung viel. Es ergab sich ein remisliches Mittelspiel. Er und sein Gegner vereinbarten bald ein Unentschieden. An Brett 7 und 8 spielten die Geschwister Alice und Jan Ali. Jan konnte beim Übergang ins Mittelspiel eine Figur gegen einen Bauern gewinnen. Die Stellung blieb allerdings kompliziert. Schließlich willigten beide an Brett 8 in ein Remis ein. Eine prima Leistung unseres jüngsten Mitspielers! Alice konnte sich längere Zeit im Mittelspiel gegen ihren Gegner behaupten, verlor dann jedoch Material und musste die Partie aufgeben. Unser ältester Mitspieler, Dr. Meyer, hatte da bereits für den ersten vollen Liemer Punkt gesorgt. Am Ausgang des Mittelspiels wickelte er an Brett 6 in ein Turm- und Leichtfigurenendspiel mit einem Freibauern auf der G-Linie ab. Als er noch weiteres Material gewann, gab sein Gegner auf. Jonas Kimura an Brett 5 stand die ganze Partie über passabel, ohne dass besondere Vorteile auf irgendeiner Seite erkennbar waren. Nach dem Sieg Dr. Meyer vereinbarte er mit seinem Gegner Remis. An den anderen Brettern sah es leider nicht so gut aus. An Brett 1 kam H. Holländer schlecht als Schwarzer aus der schottischen Eröffnung heraus, da er zwei Züge vertauscht hatte. Er gab einen Bauern, um seinen König aus der Mitte zu bekommen und um das Zentrum nicht komplett dem Gegner zu überlassen. Dies gelang nur bedingt gut. Als er auf Gegenspiel auf der h-Linie hoffte, opferte der Weiße die Qualität und zwang den König auf die sechste Reihe. Sechs Züge später war die Partie vorbei, da er entweder Matt wurde oder erhebliches Material verlor (Dame). Andreas Becker an Brett 2 stand lange Zeit nicht schlechter. Er hatte zwischenzeitlich größeren Materialvorteil (Qualität plus mehrere Bauern), allerdings war der gegnerische Bauer auf die zweite Reihe vorgerückt und sein König stand unsicher. Er fand bei kompliziertem Mittelspiel ein paar Mal nicht die besten Züge und konnte seinen König nur mit erheblichen Materialeinbußen schützen. Wenig später musste er die Partie aufgeben. Damit war der Mannschaftskampf verloren. Caitlin Schalk kämpfte an Brett 4 am längsten. Sie hatte mit ihren beiden Türme auf der b-Linie Spiel gegen den gegnerischen b-Bauern. Die starken gegnerischen Springer in der Brettmitte und das Eindringen des schwarzen Turms auf der zweiten Reihe zwangen sie allerdings zu Materialeinbußen. Zunächst verlor sie einen Bauern, dann aber konnte der Gegner auf Figurenvorteil erlangen. Der hängende Freibauer auf der C-Linie (6. Reihe) brachte schließlich nichts mehr. Sie musste nach fast fünf Stunden die Partie aufgeben. Insgesamt eine der besten Leistungen der Saison, die Hoffnung auf eine bessere nächste Saison macht. Alle haben gut gekämpft. Im Rückblick auf die gesamte Saison waren wir an Spielstärke jedenfalls mit dieser Mannschaft (viel Ersatz) den Gegnern in der Saison jeweils unterlegen, traten aber immer vollzählig an. Die gesammelte Erfahrung kann auf keinen Fall schlecht sein. Auf ein Neues in der nächsten Saison!
Bemerkungen: 1 Kommentar
Diese News per Email senden Druckansicht
rw
Die letzte Runde der NRW-Klasse führte uns gestern ins sonnige Plettenberg. Bei bestem (und damit schlechtestem Schach-)Wetter und fußballerischer Untermalung auf dem angrenzenden Sportplatz machten wir uns ein weiteres Mal ans Werk, Punkte ins Lipperland zu entführen, obwohl die Tabellensituation nur noch wenig Hoffnung auf einen etwaigen Aufstieg machte. Auch an den Brettern erwischten wir den falschen Start: nachdem Andre sehr schnell remisierte, beugte sich Oliver ausgangs der Eröffnung, in der er einen wichtigen Zentrumsbauern verloren hatte, der gegnerischen Figurenartillerie. In der Folge wechselte das Glück einige Male hin und her. Den Rückstand egalisieren konnte zunächst Ersatzmann Joachim, der mit der geliebten Holländischen Verteidigung einen ganzen Punkt einheimste. Einen im Zentrum des Brettes freischwebenden weißen Läufer sammelte er ein und setzte alsbald Matt. Nicht ganz so erfolgreich war Holger, der seine erste Niederlage in der NRW-Klasse überhaupt hinnehmen musste. Dem gegnerischen Druckspiel am Damenflügel hielt er nicht stand, opferte zwar noch eine Qualität, musste aber bald darauf resignieren. Indessen konnte Tristan das von Joachim übertragene Cabriofeeling am besten aufs Brett bringen. Die zwei Zentrumsfreibauern ausgangs der Eröffnung stellten die Weichen schnell auf Sieg, und Tristan fuhr selbigen gekonnt nach Hause. Am Spitzenbrett kämpfte Arnold mit der unorthodoxen Eröffnungsbehandlung seines Gegenübers, fand dann leider keinen richtigen Plan und hatte das Nachsehen, als sich die Stellung an seinem König öffnete. Nils hatte sich früh eine aussichtsreiche Stellung erarbeitet, als seine Dame-Läufer-Batterie den gegnerischen Königsflügel ins Auge fasste. Leider konnte er seinen langanhaltenden Vorteil nicht nutzen, konnte froh sein, dass sein Gegner einen taktischen Schlag zum Gewinn übersah, und wickelte dann in ein remises Endspiel ab. Auf weiter Flur kämpfte zuletzt René, dem in seinem geliebten Two Knights Tango die Springer früh abgetauscht wurden. Er fand sich alsbald in einem schlechteren Turmendspiel wieder, in dem er es leider nicht schaffte, die Stellung in der Remisbreite zu halten. Unter dem Strich also eine 3:5 Niederlage, von der wir uns jedoch nicht die gute Stimmung vermiesen lassen wollten. Im Biergarten ließen wir die vergangene Saison Revue passieren. Neben dem perfekten Saisonstart (6 aus 6 Siegen in Folge!), der das Saisonziel Klassenerhalt früh sicherstellte, muss man die Leistung Tristans als absolutes Highlight herausstellen. Mit 8,5/9 fackelte er die ganze Saison über ein Offensivfeuerwerk ab und sicherte uns vor allem früh in der Saison den einen oder anderen Mannschaftssieg. Mit dieser in der Vereinsgeschichte wohl noch nie dagewesenen DWZ-Performance von 2563 wird ihm bald der FM-Titel verliehen werden. Sowohl Arnold (3,5/9), der mit zwei bärenstarken Siegen in den Runden 4 und 5 vier Mannschaftspunkte klarmachte, als auch Oliver (4/9), der einen 3/3 Zwischenspurt hinlegte, zeigten starke Leistungen. Mit einem positiven Score beenden die Saison außerdem Nils (5,5/9), René (5/9) und Holger (4,5/8). Unsere Mittelachse Andy (3/7) und Andre (4,5/9) konnte nach starken Scores in den Vorjahren diesmal die 50%-Marke leider nicht überschreiten, beendet die Saison aber mit beachtlichen DWZ/Elo-Leistungen. Vielen Dank auch an unsere Ersatzmänner Jörg, Najd und Joachim, die mit insgesamt 2/3 maßgeblich zum Erfolg beitrugen. Auch an den Blitzmeisterschaften nahmen Teile der ersten Mannschaft in dieser Saison erfolgreich teil, abgerundet durch die gute Leistung bei den NRW-Meisterschaften vor zwei Wochen in Essen. Gut motiviert und bestens vorbereitet geht es dann nach der Sommerpause in eine neue NRW-Klasse Saison.
Bemerkungen: 2 Kommentare
Diese News per Email senden Druckansicht
Jugendschach news U20-Verbandsklasse: 6:0-Erfolg gegen Lippstadt 2 - vom 14.05.2017, 11:51
Der zweite Mannschaftskampf in der U20-Verbandsliga führte uns nach Lippstadt. Nach komplizierter Anfahrt gingen alle hochmotiviert an die Bretter. Tristan war es leider verwehrt seine Motivation ans Brett zu bringen, da sich sein Gegner dafür entschied zu Hause zu bleiben, wodurch wir früh 1:0 in Führung gingen. Auch Jonas und Jan hatten einen eher ruhigen Arbeitstag: Beide konnten schnell zwei Figuren gewinnen und verwerteten diesen Vorteil sicher bis zum Matt zum 3:0, sodass auch sie sich schnell dem Eis essen widmen konnten. Auch die anderen Bretter sahen vielversprechend aus: Rico und Alice konnten in der Eröffnung einen bzw. zwei Bauern gewinnen, während Caitlin sich einen Positionsvorteil erarbeiten konnte. Im Folgenden verwerteten alle sicher ihren Vorteil, sodass wir am Ende einen überzeugenden 6:0-Erfolg erzielen konnten.
Links zum Thema: Ergebnisse
Bemerkungen: 1 Kommentar
Diese News per Email senden Druckansicht
Vereinspokal news Arnold Essing holt den Vereinspokal - vom 14.05.2017, 10:00
HS
Freitag Abend stand das Finale der Vereinspokalmeisterschaft 2016/2017 auf dem Programm. Im Kampf um den letzten Vereinstitel dieser Spielzeit saßen sich Arnold Essing und Joachim Stork gegenüber. Nach spannendem Verlauf konnte sich mit Arnold letztendlich der Favorit durchsetzen. Herzlichen Glückwunsch!
Links zum Thema: Vereinspokal
Bemerkungen: -
Diese News per Email senden Druckansicht
Regionalliga news II. Mannschaft - Klatsche in Gütersloh - vom 08.05.2017, 19:48
DH
zu sechst hatte unsere Zweitvertretung den Weg nach Gütersloh zum Regionalligaausklang an. Viel Gehirnschmalz wurde verwendet, um die freizubleibenden Bretter zu definieren. Detlef Hübner stand schon früh schlecht gegen Heinrich Unruh, der jedoch mit einem zweitbesten Zug und anschließendem Damentausch den Vorteil aufgab zum frühen Remis. Marvin Karsunke hielt sich prima gegen Dennis Janyska zur Punkteteilung. Lars Langenhop wurde von Manuel Ebert übel mitgespielt. Der drang mit seinen Schwerfiguren in Lars´Festung ein und verging sich an der Dame. Das Strafgesetzbuch sieht hierfür ein Jahr Knast vor wg. häuslicher Gewalt, auf dem Schachbrett wird dies mit einem vollen Punkt belohnt. Andreas Hoffmann zeigte einen starken Kampf gegen lt. Eigenaussage in schwacher Form befindlichen St. Grochtmann, in beidseitiger Zeitknappheit musste er jedoch die Segel streichen. Henning Meyer zeigte mal wieder robustes Angriffsschach, gewann einen Bauer, im Turmendspiel war die Stellung jedoch blümerant und die Partie wurde remis gegeben. Zu guter Letzt hielt Teamcaptain Udo Hötger ein respektables Remis gegen Michael Kretschmann, der mehrere Remisangebote ausschlug und seinen Vereinsbeitrag voll auskostete. 2-6 zum Abschluss der vermaledeiten Abstiegssaison, nächste Saison wird der Wiederaufstieg mit frischer Kraft angegangen.
Bemerkungen: -
Diese News per Email senden Druckansicht
HS
Gestern Abend stand das letzte Blitzturnier der Saison 2016/2017 auf dem Programm. Unter der Leitung von Christan Düe wurde erstmals die Bedenkzeit 3 Minuten je Spieler zuzüglich zwei Sekunden je Zug ausprobiert. Nach 7 Doppelrunden Schweizer System konnte sich Frank Bellers mit 12 Punkten vor René Wittke mit 11 Punkten durchsetzen. Auch in der Gesamtwertung hat Frank die Nase vorn, spielte jedoch außer Konkurrenz, so dass René als Zweitplatzierter der neue Vereinsblitzmeister ist. Herzlichen Glückwunsch!
Links zum Thema: Endstand Maiblitzturnier - Gesamtwertung
Bemerkungen: -
Diese News per Email senden Druckansicht
Jugendschach news NRW-Jugendeinzelmeisterschaften 2017 in Kranenburg beendet - vom 23.04.2017, 10:37
Gestern wurden die NRW-JEM 2017 in Kranenburg beendet. Wie Andy schon berichtet hat, haben wieder 5 Jugendliche und Kinder aus unserem Verein teilgenommen. Tristan beendete unangefochten und unerreichbar für seine Mitspieler das Turnier mit 6,5 aus 7 Punkten und sicherte sich mit 1,5 Punkten Abstand den Titel des U18-Meisters. Caitlin, die an 9 gesetzt war, zeigte ihre Stärken und gewann 4,5 Partien von 7 und landete auf dem 5. Platz. Alice spielte als Nachrückerin in der U14w und gewann die erste Partie gegen Elizabeth Kublanov (DWZ 1665). Im weiteren Verlauf des Turniers gewann sie noch eine Partie und spielte einmal Remis. Der DWZ-Schnitt ihrer Gegner betrug 1420. Jan Ali, der in der U12 auch ein starkes Konkurrenzfeld hatte, gewann auch 2,5 aus 7 Punkten und landete somit auf dem 21. Rang und verfehlte knapp die Top 20. Halaz, die einige Tage vorher noch einen Platz erhielt, erreichte mit 3,5 Punkten den 8. Platz und stieg in die Top 10 ein. Somit waren die Liemer wieder erfolgreich vertreten! s
Links zum Thema: Ergebnisse und Panorama-Bilder
Bemerkungen: 2 Kommentare
Diese News per Email senden Druckansicht
Vereinspokal news Spitzenduell im Vereinspokal - vom 22.04.2017, 10:59
HS
Gestern Abend fand im Liemer Gemeindehaus die 1. Runde der Vereinspokalmeisterschaft statt. Dabei kam es mit der Paarung René Wittke - Arnold Essing zum Duell der beiden Spitzenbretter der 1. Mannschaft. Nach spannendem Verlauf konnte sich Arnold durchsetzen. In den weiteren Begegnungen setzte sich Andreas Hoffmann gegen Wilfried Köhler durch, während Joachim Stork im notwendig gewordenen Blitzen Holger Holländer aus dem Wettbewerb schmeißen konnte.
Links zum Thema: Vereinspokal
Bemerkungen: -
Diese News per Email senden Druckansicht
Jugendschach news NRW-Jugendeinzelmeisterschaft - vom 21.04.2017, 15:39
Bekanntlich finden schon seit ewigen Jahren die NRW-Jugendeinzelmeisterschaften in den Osterferien in Kranenburg statt. Mit dabei sind auch dieses Jahr wieder die Dauerabonnementen Jan, Halaz und Alice Ali, sowie Caitlin Schalk und der baldige Fide-Meister Tristan Niermann. Während Jan (2,5/6), Halaz (2,5/6), Alice (2,5/6 [mit 1600er-Skalp]) und Caitlin (3,5/6) gegen starke Gegnerschaft ordentlich bis gut punkteten, konnte Tristan seiner Favoritenrolle gerecht werden und heute den Titel des U18-Meisters (6/6!!!) eintüten. Die Schachfreunde Liemer gratulieren zu dieser grandiosen und überzeugenden Vorstellungen!!
Links zum Thema: Ergebnisse
Bemerkungen: 3 Kommentare
Diese News per Email senden Druckansicht
news 4-er Pokal - Rückblick und Ausblick - vom 19.04.2017, 14:24
Rückblick: Am 1.+2.April ging es für das Liemer-Pokalteam im 1/32- und 1/16-Finale zur „Denkbar“ nach Beelen bei Warendorf und somit ins wunderschöne Münsterland s. Die Auslosung wollte es, dass wir am Samstag gegen den Gastgeber Schachfreunde Beelen (Verbandsliga Münsterland) ran durften. Nach recht kurzer Spielzeit stand nach souveränen Siegen von Rene Wittke und Andre Schaffarczyk schnell ein 3-1 Sieg für Lieme fest. Im Parallelmatch siegte Hansa Dortmund mit 2,5-1,5 gegen Wewelsburg (Tabellenführer Verbandsklasse-OWL). Somit durfte Lieme im 1/16-Finale am Sonntag gegen den Zweitligisten Hansa Dortmund antreten. Leider (oder zum Glück …) traten diese nicht in Bestbesetzung an. Nach zähem Ringen ergab sich ein 2-2 Unentschieden. Dank des Sieges unseres Matchwinners Andy Himpenmacher an Brett 2 siegte Lieme in der Berliner Wertung mit 5,5-4,5.
Ausblick: Das 1/8- und 1/4 –Finale findet am 27. + 28 Mai in Brackel statt. Die 4 Teams dort werden sein: SF Brackel (Tabellenführer Regionalliga Ruhrgebiet) , Bahn Wuppertal (NRW-Oberliga), SV Ahlen (Regionalliga Ruhrgebiet) und wir Liemer (NRW-Klasse).
Links zum Thema: NRW-Pokal - Regionalliga Ruhrgebiet
Bemerkungen: -
Diese News per Email senden Druckansicht
Optionen
[ Archiv | Top Poster | Submit News | Admin ]
-- pNews 2.11 © Thomas Ehrhardt, 2000-2011 --
[ Partner ]
Sparkasse Lemgo
Lippische Landesbrand
Kramp und Kramp
Stadtwerke Lemgo
Liemer Krug
Brauerei Strate Detmold
Autohaus Liebrecht
Schachversand Niggemann
Schach.com
Staatlich Bad Meinberger
Wochenschau
Pokale Medaillen Trophäen | pokaldiscounter.de

CSS-Design von Jochen Müller
/
Webmaster : Frank Himpenmacher
 
Tel : 05231 9439971